Abo
  • Services:

Weltraumteleskop Chandra: Ungewöhnliche Supernova mit jungem schwarzen Loch entdeckt

W49B ist eine ungewöhnliche Supernova: In ihrem Inneren befindet sich vermutlich ein schwarzes Loch - und ein junges dazu: In dem Zustand, in dem es jetzt zu sehen ist, ist es etwa 1.000 Jahre alt.

Artikel veröffentlicht am ,
Supernova W49B: nach astronomischen Maßstäben nahe
Supernova W49B: nach astronomischen Maßstäben nahe (Bild: X-ray: Nasa/CXC/MIT/L.Lopez et al; Infrared: Palomar; Radio: NSF/NRAO/VL)

Das Röntgen-Weltraumteleskop Chandra hat mutmaßlich das jüngste schwarze Loch der Milchstraße entdeckt. Es befindet sich im Inneren einer Supernova.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

W49B heißt das Gebilde und beschreibt die ungewöhnlichen Überreste einer Supernova. Es sieht aus wie eine Kugel aus bunten Schlieren, deren Polkappen beide weggesprengt wurden. Das Material von dort wurde in Form von kosmischen Jets ausgestoßen, sehr viel schneller als das Material vom Äquator.

Anderes Ende

Das sei höchst ungewöhnlich, erklärt Laura Lopez vom Massachusetts Institute of Technology. Sie ist Hauptautorin der Studie, in der das Phänomen beschrieben wird. Der Aufsatz wurde als Preprint auf dem Dokumentenserver Arxiv veröffentlicht. Normalerweise werde das Material bei einer Sternenexplosion in alle Richtungen mehr oder weniger gleich weggeschleudert. Die meisten Supernovae seien deshalb gleichmäßig geformt. W49B sei das erste Gebilde dieser Art, das in der Galaxis entdeckt wurde, sagt Lopez. "Es sieht aus, als habe sein Stern seine Existenz auf eine andere Art und Weise beendet als die meisten anderen."

Ein Stern, der in einer Supernova explodiert, endet in den meisten Fällen als Neutronenstern. Das ist ein schnell rotierendes, sehr dichtes Objekt von wenigen Kilometern Durchmesser - ein typischer Neutronenstern hat einen Durchmesser von 20 Kilometern und 1,5 bis 3 Sonnenmassen. Bei W49B fanden die Forscher aber keine Merkmale wie Röntgenstrahlen oder -pulse, die auf einen Neutronenstern hinweisen.

1.000 Jahres altes schwarzes Loch

Daraus schlossen sie, dass sich im Inneren mutmaßlich ein schwarzes Loch gebildet haben müsse. "Wenn das stimmt, haben wir die seltene Gelegenheit, eine Supernova zu studieren, die für die Entstehung eines jungen schwarzen Lochs verantwortlich ist", sagte Lopez' Kollege Daniel Castro. Es wäre eines der jüngsten schwarzen Löcher in der Milchstraße: Im jetzt sichtbaren Stadium beträgt das Alter etwa 1.000 Jahre.

W49B ist in astronomischen Maßstäben relativ nahe - es ist etwa 26.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Seine Nähe sowie seine ungewöhnliche Form machen es zu einem interessanten Forschungsobjekt. Die Forscher hoffen, darüber mehr Erkenntnisse über Supernovae zu gewinnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 24,99€
  2. 41,95€
  3. 5,99€
  4. 19,95€

Heavens 16. Feb 2013

Meine Freundin hatte auch grad kurz nen "Hänger". Ich habs ihr mal so erklärt: Die...

Kaiser Ming 16. Feb 2013

du hast meine Aussage nicht verstanden

rommudoh 15. Feb 2013

Kommt drauf an, ob man die alte oder die neue Skala nimmt...

BadBigBen 15. Feb 2013

Hä, wie bitte?

Husten 15. Feb 2013

die idee gibts schon als kurzgeschichte, hab ich vor ewigkeiten mal gelesen, keine ahnung...


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
  2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
  3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /