Weltraumspiel: Everspace 2 setzt auf Sammelsucht im All

Das in Hamburg entwickelte Everspace 2 ist im Early Access verfügbar. Bei der Community kommt der Weltraum-Looter-Shooter sehr gut an.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Everspace 2
Artwork von Everspace 2 (Bild: Rockfish Games)

Das Hamburger Entwicklerstudio Rockfish Games hat Everspace 2 im Early Access auf Steam und Gog.com für Windows-PC zum Preis von rund 38 Euro veröffentlicht. In der Vorabversion können Piloten in den ersten beiden Sternensystemen rund zwölf Stunden der handlungsgetriebenen Kampagne mit mehreren Nebenmissionen folgen.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d) Business Central
    Fellowmind Germany GmbH, Paderborn, Frankfurt, München, Berlin
  2. Mitarbeiter IT Service Desk (w/m/d) Mac OS
    Bechtle GmbH, Hamburg
Detailsuche

Die laut den Machern rund 25 Stunden lange Vollversion soll in der ersten Jahreshälfte 2022 erscheinen - und zwar auch für MacOS und mit nativer Linux-Unterstützung.

Ein wesentliches Element von Everspace 2 ist das Sammeln von Extras und das Freischalten von Upgrades. Damit kann man seine passiven Fähigkeiten im Kampf sowie beim Plündern, Craften, Zerlegen von Gegenständen und bei Schiffsreparaturen verbessern.

Weitere Fähigkeiten können durch Investieren verschiedener Ressourcen in Gefährten-Perks ausgebaut werden. Es gibt ein rollenspielähnliches Levelsystem sowie Quests und herstellbare Ausrüstungsgegenstände.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Everspace 2 spielt ein paar Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils. Hauptfigur ist erneut der militärisch ausgebildete Weltraumpilot Adam Roslin. Die Handlung dreht sich darum, wie der unsterbliche Klon Adam zu einem individuellen Charakter wird, für den auch der Tod eine Rolle spielt. Außerirdische Völker wie die Okkar und die mysteriösen Ancient tauchen erneut auf.

Eine der wichtigsten Änderungen gegenüber dem 2016 veröffentlichten Everspace: Statt in einem prozedural erstellten Universum sind Spieler in einem von Hand gebauten, offenen Weltraum unterwegs. Nur einige Gebiete mit besonders wertvollen Extras sind auch in Everspace 2 zum Teil zufallsgeneriert.

Everspace Stellar Edition (PS4)

Bei der Community kommt der im Oktober 2019 auch über Kickstarter finanzierte Titel sehr gut an. Gelobt werden vor allem Grafik und Atmosphäre sowie die vielen Updates und Extras, aber auch die Hinwendung zu einer weitgehend vorgegebenen Handlung anstelle der Rogue-like-Elemente. Außerdem wird gelobt, dass die Early-Access-Version weitgehend stabil läuft und es wenig Bugs gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /