Abo
  • Services:
Anzeige
Prospector-1: zuerst Suche nach Wasser
Prospector-1: zuerst Suche nach Wasser (Bild: DSI)

Weltraumbergbau: Deep Space Industries fliegt zum Asteroiden

Prospector-1: zuerst Suche nach Wasser
Prospector-1: zuerst Suche nach Wasser (Bild: DSI)

Start frei für Deep Space Industries: Das Weltraumbergbau-Unternehmen will in wenigen Jahren das erste Raumschiff zur Prospektion zu einem Asteroiden schicken. Ein Testsatellit soll schon bald starten.

2020 zum Asteroiden: Das US-Unternehmen Deep Space Industries (DSI) will in vier Jahren ein Raumfahrzeug auf die Reise zu einem erdnahen Asteroiden schicken. Es soll darauf landen und untersuchen, ob sich der Abbau von Rohstoffen dort lohnt.

Anzeige

Prospector-1 wird ein sehr kleines Raumfahrzeug: Betankt soll es nur rund 50 Kilogramm wiegen. Angetrieben wird Prospector-1 von dem elektrothermischen Triebwerk Comet-1. Das wird mit Wasser betrieben: Das Wasser wird verdampft, der austretende Heißdampf erzeugt Vortrieb. Vorteil ist laut DSI, dass Wasser überall im Weltall vorkomme.

Prospector-1 sucht zuerst nach Wasser

Auf dem Asteroiden angekommen, wird Prospector-1 landen und den Himmelskörpern mit Sensoren, die im sichtbaren und im infraroten Licht arbeiten, untersuchen. Er wird die Oberfläche kartieren und bis in etwa einen Meter Tiefe spähen. Der erste Rohstoff, nach dem das Raumfahrzeug suchen wird, ist Wasser, um künftig Raumfahrzeuge auf fremden Himmelskörpern betanken zu können.

  • Übersicht über die Prospector-1-Mission, die 2020 starten soll. (Bild: DSI)
  • Für 2017 ist der Start von Prospector-X geplant. (Bild: DSI)
Übersicht über die Prospector-1-Mission, die 2020 starten soll. (Bild: DSI)

Bevor Prospector-1 im Jahr 2020 startet, will DSI einige Techniken, die für das Weltraumprogramm wichtig sind, testen. Im kommenden Jahr will das Unternehmen das experimentelle Raumfahrzeug Prospector-X ins All schießen. Prospector-X ist ein Cubesat-3, mit dem DSI unter anderem den elektrothermischen Antrieb, das optische Navigationssystem und den Strahlenschutz für die Bordelektronik testen will.

Luxemburg macht mit

An der Prospector-X-Mission ist die Regierung von Luxemburg beteiligt. Luxemburg arbeitet an einem Gesetz, das den Weltraumbergbau regelt. Es ist das zweite Land: Die USA haben im November vergangenen Jahres den Space Act so überarbeitet, dass es Privatunternehmen erlaubt ist, Rohstoffe auf anderen Himmelskörpern abzubauen.

Das 2013 gegründete Unternehmen DSI will auf erdnahen Asteroiden nach Metallen und Wasser schürfen. Einen Teil der Rohstoffe, darunter Platinmetalle, will DSI zur Erde bringen. Andere Materialien sollen per 3D-Druck im Weltall verarbeitet werden - etwa zu Raumschiffen oder -stationen.

Neben DSI will auch das US-Unternehmen Planetary Resources nach Rohstoffen auf Asteroiden suchen. Planetary Resources hat im vergangenen Jahr den Minisatelliten Arkyd 3 Reflight (A3R), ebenfalls einen Cubesat-3, von der Internationalen Raumstation (ISS) ausgesetzt.


eye home zur Startseite
chefin 15. Aug 2016

Irgendwann müssen wir ja mal anfangen. Und wir fangen nicht damit an, eine Komplette...

Moe479 14. Aug 2016

im artikel steht was von platin, es geht also wohl um seltene/hoch gehandelte metalle

qwertü 13. Aug 2016

#clickbait



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Ametras rentconcept GmbH, Ravensburg oder Ettlingen
  3. Ametras rentconcept GmbH, Ravensburg, Ettlingen (Home-Office möglich)
  4. DATAGROUP Business Solutions GmbH, Hamburg, München, Siegburg bei Köln, Ditzingen bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 288,62€

Folgen Sie uns
       


  1. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  2. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  3. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  4. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  5. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  6. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  7. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  8. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  9. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken

  10. Global Internet Forum

    Social-Media-Verbund gegen Terrorpropaganda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

  1. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet...

    ArcherV | 18:57

  2. Re: Schon ausverkauft

    Gravitationsbombe | 18:52

  3. Re: N64

    LH | 18:51

  4. Re: Sofort verbieten

    plutoniumsulfat | 18:48

  5. Re: Mehr = Mehr Gut?

    Gucky | 18:45


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel