• IT-Karriere:
  • Services:

Weltraum: Nasa will Sonnenwinde erforschen

Für die Nasa ist nicht nur der Mars von Interesse, sondern auch die Sonne: Zwei künftige Missionen sollen die Sonnenwinde untersuchen. Die Weltraumorganisation verspricht sich dadurch ein besseres Verständnis, wie sich die Sonnenaktivität auf die Atmosphäre der Erde auswirkt.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Die Nasa will mehr über den Sonnenwind erfahren.
Die Nasa will mehr über den Sonnenwind erfahren. (Bild: Nasa)

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa plant zwei neue Missionen zur Untersuchung der Sonne. Die Vorhaben sollen insbesondere die Herkunft der Sonnenwinde und deren Einfluss auf die Erde untersuchen, teilte die Nasa in der Nacht zum 21. Juni 2019 mit.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover

Die Sonnenwinde sind ein Strom geladener Teilchen, der ständig von der Sonne ausgeht und auch die Atmosphäre der Erde beeinflusst. Ein besseres Verständnis der Sonnenwinde könne dazu führen, dass beispielsweise Radiokommunikation und die Sicherheit von Astronauten verbessert werden, hieß es seitens der Nasa.

Bei der rund 165 Millionen Dollar teuren Punch-Mission (Polarimeter to Unify the Corona and Heliosphere) sollen vier koffergroße Satelliten im Erdorbit untersuchen, wie die Sonnenwinde entstehen. Bei der daran angekoppelten Tracers-Mission (Tandem Reconnection and Cusp Electrodynamics Reconnaissance Satellites) soll erforscht werden, wie die Sonnenwinde die Erde beeinflussen. Starten sollen die Missionen spätestens im August 2022.

seit Anfang 2019 wird der Sonnenwind auf dem Mond untersucht

Auch im Rahmen einer anderen Raumfahrtmission werden seit Kurzem die Auswirkungen des Sonnenwindes untersucht: Die chinesische Sonde Chang'e 4, die Anfang Januar 2019 auf der Rückseite des Mondes landete, hat ein Instrument aus Schweden an Bord, das die Auswirkungen des Sonnenwindes auf den Mond erforscht. Es misst schnelle, neutrale Atome, die entstehen, wenn der Sonnenwind auf die Mondoberfläche trifft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles für 10,29€, Titanfall 2 für 4,49€, Die Sims 4 für 5,49€, Mafia 3...
  2. (nur ein Gutschein pro Kunde)

TrollNo1 24. Jun 2019

Schon der BOFH wusste das, deswegen waren die Sonnenwinde auch in seinem Ausredenkalender...


Folgen Sie uns
       


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /