Weltklima: Klimarettung zu Kriegszeiten

Fördert ein europäisches Öl- und Gasembargo die Erderhitzung, gefährdet es den Green Deal? Kurz vor Verabschiedung des Weltklimaberichts sehen Wissenschaftler viel Diskussionsbedarf.

Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti veröffentlicht am
Ölraffinerie im russischen Omsk
Ölraffinerie im russischen Omsk (Bild: REUTERS/Alexey Malgavko)

Ist ein europäisches Öl- und Gasembargo klimaverträglich oder befeuert es die Klimakrise, weil auf Kohleressourcen zurückgegriffen werden muss? Anfang April wird der Weltklimarat IPCC den neuen Weltklimabericht über die Minderung des Klimawandels verabschieden und veröffentlichen. Dies geschehe "in einem Moment der Entscheidungen", erklärte der Klimaforscher Ottmar Edenhofer im Rahmen einer Pressekonferenz des Deutschen Klima Konsortiums.

Inhalt:
  1. Weltklima: Klimarettung zu Kriegszeiten
  2. Es braucht drastische Maßnahmen vor 2030

Edenhofer ist Chefökonom und Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. Er sieht den Green Deal der Europäischen Union auf der Kippe: Steigende Gaspreise könne Europa nur verkraften, wenn es zu einem umfassenden Sozialausgleich komme.

Wenn eine Bremse für den Gaspreis oder den Benzinpreis eingeführt würde, würde dies die Nachfrage anreizen. Es gebe dann kein ausreichendes Angebot und ein Großteil der Nachfrage müsse sogar rationiert werden. Außerdem müsse man temporär Kohle nutzen.

Geplanter Sozialausgleich reicht nicht aus

Die soziale Akzeptanz für höhere Preise sei die Kernfrage und nur über die Kompensation der Haushalte zu lösen. Die aktuell diskutierten Entlastungspakete reichten nicht im Ansatz und führten zu sozialen Verwerfungen. Teile der Wirtschaft bräuchten im Falle eines Embargos einen Rettungsschirm. Edenhofer erklärte: "Das sind alles Themen, die man jetzt diskutieren muss."

Stellenmarkt
  1. Softwaretester (m/w/d) für das Energiemanagementsystem Efficio
    Berg GmbH, Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt oder remote
  2. PHP Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Stuttgart, deutschlandweit
Detailsuche

Europa müsse jetzt "in den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur investieren und den Ausbau erneuerbarer Energien massiv vorantreiben." Die Weichen dafür seien aber "nicht ganz eindeutig gestellt".

China und die USA müssten entscheiden: Sollen sie auch beim Kooperationsthema Klima die Konfrontation suchen oder in einen gemeinsamem Klima-Club einsteigen, der weltweit Maßstäbe setzen könne? Auf der Klimakonferenz in Glasgow im November 2021 stellten beide Weltmächte im sogenannten China-USA-Deal eine umfangreiche Zusammenarbeit beim Klima in Aussicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Es braucht drastische Maßnahmen vor 2030 
  1. 1
  2. 2
  3.  


minnime 21. Mär 2022

Und mit Umwelt meine ich nicht nur das Klima, welches nur eine (kleine) Komponente der...

Booth 20. Mär 2022

Gruselig wenn relativ gebildete Menschen noch immer glauben die schwäbische Hausfrau...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /