Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Arbeiter im Streik
Amazon-Arbeiter im Streik (Bild: Verdi)

Weltgesundheitstag: Wieder Streik an vier Amazon-Standorten

Amazon-Arbeiter im Streik
Amazon-Arbeiter im Streik (Bild: Verdi)

Der Weltgesundheitstag ist für die Lagerarbeiter bei Amazon Streiktag. Amazon zahlt eine Prämie, wenn der eigene Krankenstand und der in der Gruppe niedrig sind.

Am Weltgesundheitstag sind die Beschäftigen an den Amazon-Standorten Rheinberg, Werne, Bad Hersfeld und Koblenz seit der Nachtschicht oder dem frühen Morgen im Streik. Das gab die Gewerkschaft Verdi am 7. April 2017 bekannt. Die Streiks für einen Tarifvertrag dauern vorläufig bis zum Ende der Spätschicht an.

Anzeige

Verdi-Sprecherin Eva Völpel sagte Golem.de auf Nachfrage: "Es sind heute rund 1.550 Streikende an den fünf Standorten Bad Hersfeld, Leipzig, Werne, Rheinberg und Koblenz gewesen."

Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger kritisierte hohen Druck, Arbeitshetze und Kontrollen, ein überdurchschnittlich hoher Krankenstand sei die Folge. "Doch statt mehr für die Gesundheit der Beschäftigten zu tun, führt Amazon Gesundheitsprämien ein, die Kranke unter Druck setzen und das Misstrauen der Beschäftigten untereinander fördern."

Um den Krankenstand in seinen Versandzentren zu senken, gibt es seit vergangenem Jahr eine aus mehreren Komponenten bestehende Erfolgsprämie. Die Arbeiter erhalten mehr Geld, wenn sie sich seltener krank melden. Die Höhe der Prämie ist nach Krankheitstagen gestaffelt und an einen Gruppenbonus gekoppelt, nicht nur die eigenen Krankheitstage zählen. Die maximale Prämie beträgt zehn Prozent des monatlichen Bruttogehalts. Amazon-Sprecherin Anette Nachbar verweist darauf, dass im vergangenen Jahr mehr als 5.400 der bundesweit etwa 13.000 Beschäftigten an Gesundheitskursen teilgenommen hätten. Es gebe Aufwärm- und Ausgleichsübungen, Fußball, Volleyball und physiotherapeutische Beratung.

Was sind die Streikziele?

Bereits vor einem Jahr hat eine Umfrage am Weltgesundheitstag ergeben, dass für die Amazon-Beschäftigten neben der Frage der Höhe der Löhne auch die gesundheitsschädlichen Arbeitsbedingungen ein wichtiges Thema sind. So haben in Rheinberg 98,6 Prozent und in Werne 97,8 Prozent der befragten Beschäftigten angegeben, dass die Leistungsanforderungen zu hoch sind und immer noch höher gesetzt würden.

Bei den Streiks bei Amazon geht es den Beschäftigten seit Mai 2013 um eine etwas höhere Bezahlung, Urlaubsgeld und tarifliches Weihnachtsgeld durch einen Tarifvertrag.


eye home zur Startseite
Kleba 08. Apr 2017

+1 - Hatte auch so einen Kollegen, der meinte eine einfache Erkältung wäre kein Problem...

negecy 07. Apr 2017

+1 genau das und Verdi zeigt regelmäßig, wie realitätsfremd man ist und wie die...

Niaxa 07. Apr 2017

Sorry, aber die Erfahrung der Leute spricht meistens eine andere Sprache. Chronisch...

ephilipp83... 07. Apr 2017

Und es stellt sich die Frage: Wenn die Pausen und der wenige Ausgleich bemängelt werden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg
  3. Daimler AG, Leinfeld-Echterdingen
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 77,00€ inkl. Versand im Idealo-Preisvergleich
  3. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Verwundert, warum die OS Umgebung keine...

    hle.ogr | 19:37

  2. 5 bis 7 Jahre Testphase

    Luu | 19:37

  3. Re: EU beschlossenen Regeln zur Netzneutralität

    redwolf | 19:37

  4. Re: Warum?

    thinksimple | 19:36

  5. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Eop | 19:17


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel