• IT-Karriere:
  • Services:

Auch Jura-Basiswissen ist für IT-Manager wichtig

Die Liste der Themen, die an Bedeutung im Berufsleben gewinnen, lässt sich lange fortsetzen. Neben Controlling und Kalkulation sind in der BWL-Welt noch Grundlagen des Marketings gefragt. Ein ähnliches Wissensniveau ist auch für rechtliche Fragen wichtig. "Juristische Grundkenntnisse sollten geschärft werden, um Haken und Ösen zu erkennen", sagt Weiterbildungsexpertin Nölling.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Hays AG, Hannover

Denn während es als IT-Spezialist oft nur darum geht, wie ein Projekt schnell und effizient umgesetzt werden kann, kommen als Führungskraft - und das schon ab den ersten Schritten - rechtliche Fragen dazu. Zum Beispiel: Welche Lizenzen sind wichtig? Wann können Open-Source-Angebote auch kommerziell genutzt werden? Wie müssen Nutzungsbedingungen genau formuliert werden und was darf mit den Daten passieren? Für die eigentlichen Verträge oder rechtlichen Fragen sind dann wiederum Spezialisten zuständig. Aber es gehe darum zu wissen, "wann ein Jurist hinzugezogen werden sollte", sagt Nölling.

Die gute Nachricht: Das Angebot an Möglichkeiten ist gerade in den vergangenen Jahren noch einmal deutlich gewachsen. Über digitale Wege sind jetzt auch Kurse oder Videostudien an internationalen Einrichtungen einfacher (und auch kostengünstiger) geworden. "Jeder muss das für sich selbst entscheiden", sagt Eror, "aber heutzutage ist die Welt wunderschön, wenn es um Weiterbildung geht."

Es gibt jede Menge Angebote zur Weiterbildung

Schon mit Podcasts, Blogs oder Ted-Talks lässt sich zumindest ein wenig in bislang fremde Themen eintauchen. Darüber hinaus gibt es eine ganze Palette an Formaten, die mit einem anerkannten Nachweis abschließen. Für IT-Profis mit Berufsausbildung können das der Operative Professional und der Strategic Professional sein. Dahinter stecken Fortbildungen der IHK, die auf eine Tätigkeit in der mittleren Führungsebene vorbereiten sollen. Um gezielt Lücken zu füllen, gibt es digitale und analoge Weiterbildungskurse und Seminare.

Die Herausforderung hier: Weil Trainings ein lukratives Geschäft für die Wissensvermittler sein können, ist das Angebot oft unüberschaubar. Das macht für den Informatiker auf Aufstiegskurs die Entscheidung anspruchsvoll. Schließlich investiert man wertvolle Zeit und in der Regel Hunderte bis Tausende Euro für eine Fortbildung. Im Idealfall hilft die Einschätzung und Erfahrung von Freunden oder Kollegen weiter.

"Was genau anzugehen ist, sollte vermutlich am besten in einem Gespräch mit einem Kenner von Inhalten und Formaten besprochen werden", empfiehlt Nölling. "Wenn das innerhalb des Unternehmens nicht möglich ist, stehen auch andere Organisationen wie die IHKs, Verbände und Berater für einen solchen Gedankenaustausch vermutlich gern zur Verfügung."

Coaching und Beratung für IT Profis, die sich beruflich weiterentwickeln wollen

Oder vielleicht doch noch ein Studium?

Für ambitionierte IT-Manager mit Lust auf die ganz große Karriere kann auch ein zusätzliches Studium interessant sein. Eine Möglichkeit sind sogenannte MBA-Studiengänge, kurz für Master of Business Administration. Dahinter stecken Masterstudiengänge, die das Komplettpaket für die Führung von Bereichen oder ganzen Unternehmen vermitteln.

Das geht auch berufsbegleitend. Über mehrere Semester kommen die Studierenden alle paar Wochen zu Kompaktseminaren an der Hochschule zusammen. Dazwischen wird eigenständig oder im Team an Fallstudien gearbeitet. Häufig bedienen sich die Wissenschaftler dabei an realen Problemstellungen von Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können solltenEine Führungskraft muss gut vermitteln können 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,59€
  2. 68,23€ (Release 03.12.)

skillbyte_podcast 24. Nov 2020 / Themenstart

Weiterbildung ist ein so wichtiges Thema - gerade für IT Fachkräfte. Das kann man gar...

Trollversteher 20. Nov 2020 / Themenstart

Nur das Du derjenige warst, als Du den TE nach seinem sachlichen und höflichen Beitrag...

mke2fs 19. Nov 2020 / Themenstart

Ja sowas klingt immer gut, wir entscheiden alles zusammen. Beim Thema Entlassungen wird...

richtchri 19. Nov 2020 / Themenstart

Ich bin als Quereinsteiger (Kulturwissenschaftler) über BWL als Berater zum Architekten...

richtchri 19. Nov 2020 / Themenstart

Bin mir ziemlich sicher, dass ich dir alten Hund :P mit meinem Kulturwissenschaftlichen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


      •  /