Abo
  • IT-Karriere:

Weinanbau: Amazon geht unter die Winzer

Amazon verkauft in den USA künftig auch eigenen Wein. Im virtuellen Regal stehen zwei Rotweine und ein Weißwein der Marke Next - zu hohen Preisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons Weinmarke Next
Amazons Weinmarke Next (Bild: Amazon)

Amazon lässt von der US-amerikanischen King Estate Vinery nun auch eigenen Wein produzieren, der auf der Plattform Amazonwine.com verkauft wird. Zwei Rotweine und ein Weißwein werden unter der Marke Next vertrieben. Sie sollen 20, 30 und 40 US-Dollar pro Flasche kosten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Allerdings werden von den drei Sorten zunächst nur jeweils 1.500 Kisten verkauft. Konkret handelt es sich um einen Pinot Gris (20 US-Dollar), einen roten Verschnittwein (30 US-Dollar) sowie einen Pinot Noir (40 US-Dollar). Künftig sollen vier weitere Marken neben Next etabliert werden. Das Dreierpaket kostet zur Einführung 75 statt 95 US-Dollar.

Ob Amazon für andere Verkaufs- und Weinregionen ebenfalls eigene Weinmarken plant, ist nicht bekannt. Das Unternehmen übernahm Mitte Juni 2017 für rund 13,7 Milliarden US-Dollar bereits die weltgrößte Biosupermarktkette Whole Foods Market.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 2,49€
  3. 4,99€
  4. 2,49€

__destruct() 11. Jul 2017

Allexxaaaaaa isch liebe disch! Du bischd meine Draumfrau, weischt du?

__destruct() 11. Jul 2017

Das ist doch ganz neu. Es hat noch nie 95 Dollar gekostet. Wie es dann aber mit US-Recht...

0xDEADC0DE 10. Jul 2017

Aldi ist aber auch wie Amazon ein Logistikunternehmen... öh... was war nochmal die Frage?


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /