Abo
  • IT-Karriere:

Weihnachtsgeschäft: Amazon und Google machen keinen Gewinn mit Lautsprechern

Das Weihnachtsgeschäft mit seinen smarten Lautsprechern hat Amazon und Google nach eigenen Angaben zufriedengestellt - ein unmittelbarer Gewinn ist dabei aber wahrscheinlich nicht entstanden. Die beiden Unternehmen setzen wohl eher auf Folgeumsätze durch Software und den Datenhandel.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Home Mini von Google
Der Home Mini von Google (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon und Google haben zu Weihnachten 2017 nach eigenen Angaben viele smarte Lautsprecher verkauft - die kleinsten Modelle Echo Dot und Home Mini wurden in den USA für nur 29 US-Dollar angeboten. Dank dieser Preissenkung dürften die Unternehmen mit dem Verkauf der Lautsprecher aber keinen Gewinn gemacht haben, wie Reuters schreibt.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. AOK Systems GmbH, Bonn

Demzufolge sollen die einzelnen Teile des Echo Dot einen Wert von 31 US-Dollar haben, die des Home Mini 26 US-Dollar. Diese Angaben beinhalten weder indirekte Kosten noch den Versand, was bedeutet, dass die reduzierten Geräte keinen nennenswerten Gewinn abgeworfen haben dürften.

Gewinn soll wohl im Nachhinein generiert werden

Google und Amazon verfolgen offenbar eher die Strategie, möglichst viele der kleinen Lautsprecher abzusetzen und den Gewinn durch Folgekosten zu erwirtschaften. Dazu zählen Werbung, Softwarekäufe und der Handel mit den Daten, die die Anwender bei der Nutzung an die Unternehmen weitergeben.

Analysten zufolge könnte es Apple schwer haben, sich mit seinem 350 US-Dollar teuren smarten Lautsprecher Homepod gegen diese Dumping-Konkurrenz durchzusetzen. Die größeren Modelle von Google und Amazon sind zwar teurer als die kleinen, aber immer noch viel günstiger als der Homepod.

Apple hat den Start des Homepod verbockt

Zudem hat Apple den Marktstart seines Lautsprechers vermasselt: Eigentlich sollte der Homepod zum Weihnachtsgeschäft 2017 in den Handel kommen, jetzt peilt der Hersteller Anfang 2018 an. Die Klangqualität soll wesentlich besser sein als bei den Google- und Amazon-Geräten, weshalb Apples Lautsprecher auch merklich teurer ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 43,99€
  4. 3,99€

amagol 04. Jan 2018

USA - ob mein Abo auch in DE funktioniert weiss ich nicht.

Gallantus 04. Jan 2018

Und die dürften auch noch davon profitieren, dass man nur bei Amazon via Echo einkaufen...

igor37 04. Jan 2018

Die Echo-Geräte haben 6 Mikrofone. Sehr optimistisch geschätzt. Bitte verlinke doch mal...

zereberus 04. Jan 2018

Ich verstehe die Diskussion bzgl der Soundqualität nicht. Ich habe eine Alexa in der...

Gallantus 04. Jan 2018

Entweder braucht Alexa Mikrofone in Konferenzraum-Telefonen Qualität um die Sprachbefehle...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /