• IT-Karriere:
  • Services:

Weichmacher: Handy-Spürhunde werden in Haftanstalten eingesetzt

Smartphones haben einen besonderen Geruch, der sie für Hunde unverkennbar macht. Dafür werden Drogenspürhunde jetzt weitergebildet. Sie haben eine hohe Erkennungsquote, selbst bei versteckten Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Zollhund
Zollhund (Bild: Zoll)

In der Justiz in Nordrhein-Westfalen sollen künftig 16 Handy-Spürhunde eingesetzt werden. Das hat das Justizministerium entschieden, nachdem ein Versuch mit einem auf die Erkennung von Mobiltelefonen trainierten Diensthund erfolgreich verlaufen ist. "Die Erfahrungen in der Testphase waren so gut, dass jetzt alle Drogenspürhunde des Vollzugs auch auf das Auffinden von Datenträgern ausbildet werden", sagte NRW-Justizminister Peter Biesenbach dem Kölner Stadt-Anzeiger

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. SCOOP Software GmbH, Köln, Hamburg, Wiesbaden, Bonn

"Der Einsatz von Hunden gibt uns ein neues Mittel im Kampf gegen den unerlaubten Besitz von Mobiltelefonen und Datenträgern an die Hand, das wir effektiv nutzen wollen", fügte der CDU-Politiker hinzu. In den 36 Haftanstalten von Nordrhein-Westfalen sind derzeit zehn Diensthunde mit sieben Diensthundeführern einsatzbereit.

Das Team wird erweitert. Künftig sollen 16 Diensthunde mit acht Diensthundeführern in den Gefängnissen unterwegs sein, um nach Drogen, Handys und Datenträgern zu suchen. Die Ausbildung der Hunde soll Ende 2020 abgeschlossen sein.

Die Spürhundschule erklärte, dass die besondere Mischung aus Plastikgehäuse und Lithiumakku und die im Kunststoff enthaltenen Weichmacher einen besonderen Geruch abgeben.

Unklar sei, wie die Hunde Smartphones von anderen Geräten wie Konsolen oder CD/DVD-Player unterscheiden. Selbst ein Handy, dass im Innengehäuse einer Waschmaschine versteckt wurde, konnte die Spürhunde nicht aufhalten.

In Haftanstalten werden seit Jahren Störanlagen eingesetzt, um Mobilfunkeinsatz zu verhindern. Die Bundesnetzagentur muss ie Zustimmung zum dauerhaften Betrieb der Anlage erteilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Fresh 28. Aug 2019

Muss wohl entweder an den ganzen "Trollen" liegen oder daran das ich deine Ironische...

quasides 28. Aug 2019

es ist nicht so das die es nicht kontrollieren würden, oder wirklich veruschen würden was...

quasides 28. Aug 2019

eine rine mutmaßung aber unsinn. wärter tragen keine mobiltelefone bei sich. da gibts...

Proctrap 28. Aug 2019

gleicher Gedanke

schap23 27. Aug 2019

Der Gestank von diesen Geräten in Bussen und Bahnen ist einfach nur widerlich. Gehört...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /