• IT-Karriere:
  • Services:

Weiche Landung: Automatik-Fallschirm für Drohnen

Abstürzende Drohnen können Menschen und Tiere am Boden verletzen und dürften in den meisten Fällen auch selbst Schaden nehmen. Drohnenhersteller DJI hat mit Dropsafe eine Lösung entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Dropsafe
Dropsafe (Bild: DJI)

Dropsafe heißt die Sicherheitslösung von DJI, die bei einem Absturz automatisch einen Fallschirm öffnet, mit dem die Drohne sanft zu Boden gleiten kann. Das soll helfen, Beschädigungen am teuren Fluggerät zu verhindern und gleichzeitig Personen am Boden vor herabstürzenden Drohnen zu schützen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Der Fallschirmmechanismus wird bei einer Fehlfunktion automatisch ausgelöst und wirft die Kappe aus einem Behältnis in der Mitte der Drohne aus. Die Rotorenbewegung wird zudem gestoppt. Alternativ kann der Fallschirm über die Fernbedienung manuell ausgelöst werden. Der Mechanismus ist wiederverwendbar.

Derzeit ist DJI Dropsafe nur für die teuren, professionellen Drohnen S800 und S1000 des Herstellers erhältlich, doch das dürfte sich bei entsprechender Nachfrage ändern. Noch ist das mit 550 Gramm recht schwere System allerdings ein Problem für kleinere Drohnen, die solche Gewichte kaum stemmen können.

Die Entfaltung des Schirms soll innerhalb von rund 0,5 Sekunden erfolgen, so dass auch Abstürze aus geringen Höhen abgefangen werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Anonymer Nutzer 25. Jul 2014

je nach akku 900-1000g > Hört sich interessant an. War das ein 2D oder ein 3D-Gimbal...

megaseppl 24. Jul 2014

Ehrlich gesagt glaube ich der Sinn liegt eher darin den Piloten ein weiteres Gadget zu...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /