Wegen US-Sanktionen: Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

Huawei beendet das Rätselraten um die Auswirkungen der US-Sanktionen und bestätigt, dass der chinesische Hersteller keine neuen Smartphones mit Google-Diensten auf den Markt bringen darf. Ob das Mate 30 in Deutschland trotzdem erscheinen wird, ist noch offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei-CEO Richard Yu auf der Ifa 2019
Huawei-CEO Richard Yu auf der Ifa 2019 (Bild: Tobias Schwarz/AFP/Getty Images)

Huawei wird das Mate 30 am 19. September 2019 offiziell vorstellen - und es wird ohne Google-Dienste laufen. Der Huawei-CEO Richard Yu hat einen früheren Bericht bestätigt, wonach der chinesische Hersteller keine neuen Geräte mit Google-Diensten auf den Markt bringen darf. Im Gespräch mit der Tageszeitung Welt sagte Yu auf der Ifa 2019, dass noch nicht entschieden sei, wie das Mate 30 in Deutschland angeboten werde, wenn es denn in Deutschland erscheint.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
  2. Software-Entwickler C# / .NET m/w/d
    Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
Detailsuche

Huawei hat die Möglichkeit, das Smartphone mit Android, aber ohne Google-Dienste wie Play Store oder Google Maps zu verkaufen. Der Nutzer müsste dann bei Bedarf selbst die Google-Dienste installieren. Es könnte auch sein, dass Huawei davon absieht, das Mate 30 in Deutschland zu verkaufen, weil es für viele Anwender wohl zu viel Aufwand sein werde, die Google-Dienste nachträglich zu installieren.

Erst kürzlich soll das US-Handelsministerium die Erlaubnis für den chinesischen IT-Konzern Huawei verlängert haben, weiter bei seinen Zulieferern in den USA einzukaufen - und dazu gehört auch Google. Allerdings sind davon nach aktuellem Kenntnisstand neue Smartphone-Modelle ausgeschlossen.

Das Mate 30 wird Huaweis erstes großes Produkt sein, das nach den US-Sanktionen angekündigt wurde. Und es wird das erste sein, bei dem die Auswirkungen der Sanktionen auch für die Kunden deutlich sichtbar sind - eben durch das Fehlen der Google-Dienste.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Huawei hatte Anfang August 2019 mit Harmony OS ein eigenes Betriebssystem vorgestellt. Wie viel Chancen Harmony OS auf dem Markt haben würde, ist aber sehr umstritten und es ist offen, ob es für Huawei tatsächlich eine Alternative zur Android-Plattform auf Smartphones sein kann.

Erst kürzlich hatte Huawei auf der Ifa 2019 angekündigt, eine europäische Smartphone-Plattform unterstützen zu wollen. Wie das am Ende aussehen könnte, ist noch ungewiss. Und es wird wohl noch bis Ende 2019 oder Anfang 2020 dauern, bis weitere Details dazu bekannt sein werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


UNOwen 09. Sep 2019

Dann hat Huawei immer noch keine Lizenz für die Google Apps, im Play Store stünde Nicht...

treysis 09. Sep 2019

Kann man schon. Kostet aber. Und: kann man nicht auch ohne root/entsperrtem BL einfach...

Hotohori 09. Sep 2019

Ist die Frage ob "nicht installiert haben dürfen" auch bedeutet, dass man nicht einfach...

Hotohori 09. Sep 2019

Wenn es ein simpler Klick ist, wird das für die Meisten kein Problem sein.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erdbeben und Vulkanausbrüche
Glasfaserkabel als Frühwarnsystem

Seismografen registrieren Bodenbewegungen, Glasfasern können das aber besser. Forscher hoffen, mit ihnen Erdbeben und Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.
Ein Bericht von Werner Pluta

Erdbeben und Vulkanausbrüche: Glasfaserkabel als Frühwarnsystem
Artikel
  1. Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
    Visual Studio Code im Web mit Gitpod
    Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

    Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
    Von Kristof Zerbe

  2. Gigaset GL7: Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion
    Gigaset GL7
    Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion

    Das GL7 von Gigaset ist ein klassisches Klapphandy, auf dem auch moderne Apps wie Whatsapp und Google Maps laufen.

  3. Memory Sanitizer: Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler
    Memory Sanitizer
    Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler

    Trotz Compilerwarnungen und -Werkzeuge gibt es weiter neue Speicherfehler im Linux-Kernel. Ein Memory Sanitizer soll das zum Teil verhindern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /