Wegen Teams: Slack reicht Wettbewerbsbeschwerde gegen Microsoft ein

Vor der EU-Kommission beschwert sich Slack über ungleichen Wettbewerb, da Microsoft Teams mit seiner Office-Software verbindet und installiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Slack gegen Teams
Slack gegen Teams (Bild: Slack/Microsoft/Montage: Golem.de)

Der Anbieter der gleichnamigen Bürokommunikationssoftware Slack hat vor der Europäischen Kommission eine Wettbewerbsbeschwerde gegen Microsoft eingereicht. Hintergrund sind Befürchtungen, dass Microsoft seiner eigenen Bürosoftware Teams einen Vorteil verschafft und so den Markt verzerrt.

Stellenmarkt
  1. Referent Digitale Produkte & Services (m/w/d)
    Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  2. MTA / MTLA/MFA (m/w/d) Kundensupport
    Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
Detailsuche

"Die Beschwerde legt Microsofts illegale und wettbewerbsschädigende Praxis dar, seine Marktmacht zu missbrauchen und im Widerspruch zu den Wettbewerbsgesetzen der Europäischen Union Konkurrenz zu beseitigen", schreibt das Slack-Team in einem erklärenden Blog-Beitrag.

Der konkrete Vorwurf lautet, dass Microsoft Teams mit seiner Office-Software Microsoft 365 verknüpft habe, die eine marktbeherrschende Position hat. Dadurch hat automatisch auch Teams diese Position, egal, ob Microsoft-365-Nutzer das Programm ursprünglich überhaupt nutzen wollten oder nicht.

Slack wirft Microsoft Zwangsinstallation vor

"Microsoft hat Teams bei Millionen Menschen zwangsinstalliert, verhindert die Deinstallation und versteckt die wahren Kosten für Unternehmenskunden", wirft das Slack-Team Microsoft vor. "Slack will einfach nur fairen Wettbewerb und eine gleiche Ausgangsposition", sagt Jonathan Prince, Vice President of Communications and Policy bei Slack.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Gesunder Wettbewerb fördert Innovation und ermöglicht die besten Produkte und die beste Auswahl für Nutzer", sagt Prince weiterhin. "Wir bitten die EU, ein neutraler Schiedsrichter zu sein, die Fakten zu überprüfen und das Recht durchzusetzen."

Erinnerungen an Browserkrieg werden wach

Prince wirft Microsoft vor, "zu einem Verhalten aus der Vergangenheit zurückzukehren". Gemeint sein dürfte der sogenannte Browserkrieg in den 1990er Jahren, in dem Microsoft mit seinem Internet Explorer erfolgreich Konkurrenten wie Netscape vom Markt verdrängen konnte. Damals wurde der Internet Explorer bei jeder Windows-Installation automatisch mit installiert.

Ob die EU-Kommission in der Sache Slack gegen Microsoft einschreiten wird, ist noch nicht klar. Aktuell liegt nur die Beschwerde vor, die zunächst geprüft werden muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mag 23. Jul 2020

1. Nicht jedes Product Bundling ist gleich eine Wettbewerbsverzerrung, nicht einmal, wenn...

Potrimpo 23. Jul 2020

Mir geht Slack derart auf den Sack, dass mir deren Gründe und Methoden egal sind. Allein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /