Wegen eines Systemfehlers: Flug einer Boeing 737 Max abgebrochen

Nach dem Ausfall einer Komponente hat eine Boeing auf dem Weg von Miami in die Dominikanische Republik kehrtgemacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Boeing 737 Max von American Airlines (Symbolbild): Eine Komponente des elektrischen Haupttrimmsystems fiel aus.
Boeing 737 Max von American Airlines (Symbolbild): Eine Komponente des elektrischen Haupttrimmsystems fiel aus. (Bild: Joe Raedle/Getty Images)

Erneuter Zwischenfall mit einer Boeing 737 Max: Etwa eine halbe Stunde nach dem Start stellten die Pilot ein Problem fest. Sie brachen den Flug aus Sicherheitsgründen ab und kehrten zum Startflughafen zurück.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer / Senior Software Engineer (w/m/d) - Backend
    NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen oder München
  2. Business Analyst*in Geschäftsprozessmanagement / Business Continuity Manager*in (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die Passagiermaschine der Fluggesellschaft American Airlines war in Miami im US-Bundesstaat Florida gestartet und auf dem Weg nach Santo Domingo in der Dominikanischen Republik. Knapp 100 Kilometer südlich der Bahamas habe die Besatzung ein Problem mit der Trimmung festgestellt, berichtet das Onlinenachrichtenangebot The Aviation Herald, das von dem österreichischen Experten für Luftfahrtsicherheit Simon Hradecky betrieben wird.

Die FAA will den Vorfall untersuchen

Die Crew habe daraufhin beschlossen, nach Miami zurückzukehren. Etwa 50 Minuten später sei die Maschine, die 135 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder an Bord hatte, sicher wieder in Miami gelandet, wie auf der Website Flightaware zu sehen ist. Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) will den Zwischenfall untersuchen.

Wie die Fluggesellschaft dem Aviation Herald mitteilte, habe es sich um ein Problem des elektrischen Haupttrimmsystems gehandelt. Eine Komponente sei ausgefallen. Einen Zusammenhang mit dem MCAS habe es aber nicht gegeben.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das MCAS, eine Abkürzung für Maneuvering Charakteristics Augmentation System, ist eine Software zur Flugsteuerung, das System war eingeführt worden, nachdem die Boeing 737 neue, größere Triebwerke bekommen hatte. Es sollte Piloten die Steuerung des veränderten Flugzeugs erleichtern.

Boeing 737: Die Flugzeugstars (Deutsch)

Ein Versagen des Systems führte jedoch zu zwei Abstürzen im Oktober 2018 in Indonesien und einem im März 2019 in Äthiopien. Bei den Unglücken starben 346 Menschen. Daraufhin wurde ein weltweites Startverbot für diesen Flugzeugtyp verhängt.

Nach umfangreichen Modifikationen darf die Boeing 737 Max wieder eingesetzt werden. Experten bezweifeln jedoch, dass diese ausreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
    High Purity in der Produktion
    Unter Druck reinigen

    Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
    Ein Bericht von Detlev Prutz

  3. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /