• IT-Karriere:
  • Services:

Wegen eines Systemfehlers: Flug einer Boeing 737 Max abgebrochen

Nach dem Ausfall einer Komponente hat eine Boeing auf dem Weg von Miami in die Dominikanische Republik kehrtgemacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Boeing 737 Max von American Airlines (Symbolbild): Eine Komponente des elektrischen Haupttrimmsystems fiel aus.
Boeing 737 Max von American Airlines (Symbolbild): Eine Komponente des elektrischen Haupttrimmsystems fiel aus. (Bild: Joe Raedle/Getty Images)

Erneuter Zwischenfall mit einer Boeing 737 Max: Etwa eine halbe Stunde nach dem Start stellten die Pilot ein Problem fest. Sie brachen den Flug aus Sicherheitsgründen ab und kehrten zum Startflughafen zurück.

Stellenmarkt
  1. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  2. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg

Die Passagiermaschine der Fluggesellschaft American Airlines war in Miami im US-Bundesstaat Florida gestartet und auf dem Weg nach Santo Domingo in der Dominikanischen Republik. Knapp 100 Kilometer südlich der Bahamas habe die Besatzung ein Problem mit der Trimmung festgestellt, berichtet das Onlinenachrichtenangebot The Aviation Herald, das von dem österreichischen Experten für Luftfahrtsicherheit Simon Hradecky betrieben wird.

Die FAA will den Vorfall untersuchen

Die Crew habe daraufhin beschlossen, nach Miami zurückzukehren. Etwa 50 Minuten später sei die Maschine, die 135 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder an Bord hatte, sicher wieder in Miami gelandet, wie auf der Website Flightaware zu sehen ist. Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) will den Zwischenfall untersuchen.

Wie die Fluggesellschaft dem Aviation Herald mitteilte, habe es sich um ein Problem des elektrischen Haupttrimmsystems gehandelt. Eine Komponente sei ausgefallen. Einen Zusammenhang mit dem MCAS habe es aber nicht gegeben.

Das MCAS, eine Abkürzung für Maneuvering Charakteristics Augmentation System, ist eine Software zur Flugsteuerung, das System war eingeführt worden, nachdem die Boeing 737 neue, größere Triebwerke bekommen hatte. Es sollte Piloten die Steuerung des veränderten Flugzeugs erleichtern.

Boeing 737: Die Flugzeugstars (Deutsch)

Ein Versagen des Systems führte jedoch zu zwei Abstürzen im Oktober 2018 in Indonesien und einem im März 2019 in Äthiopien. Bei den Unglücken starben 346 Menschen. Daraufhin wurde ein weltweites Startverbot für diesen Flugzeugtyp verhängt.

Nach umfangreichen Modifikationen darf die Boeing 737 Max wieder eingesetzt werden. Experten bezweifeln jedoch, dass diese ausreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 11,99€
  3. 8,99€
  4. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...

Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /