Wechsel zu VP9: Youtube spielt keine 4K-Videos in Safari ab

Youtube sorgt bei Safari-Nutzern für Ärger, weil neue 4K-Videos in Apples Browser nicht mehr wiedergegeben werden. Eingebettete Videos in dieser Auflösung lassen sich nach wie vor abspielen.

Artikel veröffentlicht am ,
4K-Youtube-Videos laufen unter Safari aktuell nur begrenzt.
4K-Youtube-Videos laufen unter Safari aktuell nur begrenzt. (Bild: Lab25)

Youtubes Umstieg auf den VP9-Codec und die Abkehr von H.265 sorgt offenbar dafür, dass Videos in 4K-Auflösung, die seit dem 6. Dezember 2016 hochgeladen wurden, nicht mehr in Safari direkt von der Youtube-Website aus angesehen werden können. Das geht aus Benutzereinträgen auf Reddit hervor. Apple setzt auf H.264 als Codec.

Eingebettete, hochauflösende Videos sind seltsamerweise von dieser Restriktion nicht betroffen. Sie können weiterhin in 4K-Auflösung abgespielt werden. Nach einem Bericht von Appleinsider teilte Apple mit, dass Safari bisher kein VP9 unterstützt. Bei eingebetteten Videos nutzt Google den VP9-Codec offenbar nicht.

Netflix nutzt für den neuen Offlinemodus seines Videoportals auf Smartphones neben dem High Profile von H.264 auch den freien VP9 von Google. Nach Meinung von Netflix ist die Bildqualität bei VP9 gegenüber H.265 im Vorteil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wuwolle 18. Jan 2017

Meine Gabel, mit der ich mein Mittag genieße, ist sicherlich auch patentiert. Aber ich...

ocm 18. Jan 2017

Für Videos ist das ganz schön teuer. Ich warte auf Polaris 12, den "kleinen Bruder" der...

hambret 18. Jan 2017

Kostet nix, danke google

narea 18. Jan 2017

Scheint mir eher so als würde Safari bei Youtubenutzern für Ärger sorgen. Der Browser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
So funktioniert ChatGPT

Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
Ein Deep Dive von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /