Browserunterstützung und Fazit

Das Erstellen von HTML-Seiten mit Programmen wie Dreamweaver oder dem Frontpage-Nachfolger Microsoft Expression ist etwas aus der Mode gekommen, da die meisten Webseiten heute mit Webanwendungen wie Wordpress oder Joomla betrieben werden. Doch auch diese beiden heutzutage nur noch wenig genutzten Tools können Daten mit FTPES oder SFTP übertragen.

Stellenmarkt
  1. SPS-Programmierer / Softwareentwickler (m/w/d)
    D. Kremer Consulting, Bielefeld
  2. Application Integration (iPaaS) Engineer (m/f/d)
    Körber IT Solutions GmbH, Hamburg
Detailsuche

Was etwas enttäuschend war: Die gängigen Browser Firefox, Chrome und Internet Explorer unterstützen alle kein verschlüsseltes FTP. Doch diese werden meist nur zum Herunterladen von Dateien genutzt. Es gibt für Firefox das Browserplugin FireFTP, das den TLS-Support für FTP nachrüstet.

Theoretisch kann auch der Windows-Dateimanager direkt Dateien auf einen FTP-Webspace hochladen, dieser unterstützt ebenso keine TLS-Verbindungen. Doch diese Möglichkeit ist ungewöhnlich, die meisten Nutzer verwenden Spezialprogramme wie Filezilla.

Die meisten aktuellen und gebräuchlichen Programme, die Webmaster zum Hochladen von Daten nutzen, sind also auf verschlüsselte Verbindungen eingestellt. Umso weniger verständlich bleibt, dass die Webhoster so zurückhaltend sind.

Fazit: Unverschlüsseltes FTP bleibt ein Risiko

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Während etwa bei E-Mail-Zugängen verschlüsselte Verbindungen zunehmend normal werden und zuletzt von einigen großen Anbietern zum Standard gemacht wurden, ist die Situation bei FTP-Verbindungen noch längst nicht so weit.

Verschlüsselte Verbindungen sind zwar bei vielen Anbietern möglich, aber der Nutzer muss sich selbst darum kümmern. Noch problematischer: Bei manchen weniger bekannten Anbietern und insbesondere bei kostenlosen Angeboten waren verschlüsselte Verbindungen in unseren Tests zunächst überhaupt nicht möglich. Das ist grob fahrlässig.

Manche Anbieter haben auf unsere Anfragen hin verschlüsselte Verbindungen aktiviert und Detailprobleme behoben. Das ist zwar erfreulich, aber es zeigt, dass das Thema Sicherheit bei Webhostern bislang zu wenig im Fokus steht.

Interessenskonflikt: Der Autor betreibt selbst einen kleinen Webhosting-Service und bemüht sich hierbei, nur verschlüsselte Logins mit starker Kryptographie zuzulassen, wo dies möglich ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Veraltete Schlüssel und ungültige Zertifikate
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


hjp 07. Mär 2014

Wenn der Block-Cipher gemeint ist (was ich natürlich nicht ausschließen kann), zeugt das...

Horsty 06. Mär 2014

Die Sicherheitsfrage beim FTP Protokoll ist absolut berechtigt und es ist gut hierüber...

redmord 05. Mär 2014

Pageant ist für mich wirklich keine Lösung. Außerdem nutze ich auch mehrere Verbindungen...

das_ist_unglaub... 05. Mär 2014

sftp weil es über SSH läuft und nicht wie bei diversen verschlüsselten FTP Variationen...

das_ist_unglaub... 05. Mär 2014

So ein Unsinn - Du glaubst doch nicht wirklich dass die Verschlüsselung im Kontext einer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

  2. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  3. App Store: Apple muss 5 Millionen Euro Strafe zahlen - pro Woche
    App Store
    Apple muss 5 Millionen Euro Strafe zahlen - pro Woche

    Die niederländische Verbraucherschutzbehörde macht Ernst: Ändert Apple nicht seine Vorgaben im App Store, gibt es eine hohe wöchentliche Strafe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /