Webserver und -proxy: Nginx 1.6 kann SPDY 3.1 und IPv6-DNS

Die neue "Stable"-Version 1.6 des Webservers Nginx unterstützt das Protokoll SPDY 3.1 sowie IPv6 für DNS. Für diese Version behebt das Team nur kritische Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Entwicklungsmodell von Nginx
Das Entwicklungsmodell von Nginx (Bild: Nginx.com)

Ein Jahr nach der letzten Veröffentlichung steht nun die neue stabile Version 1.6 des Webservers Nginx bereit. Darin fasst das Team sämtliche neuen Funktionen des vergangenen Jahres zusammen. So ist etwa die Unterstützung für das von Google angeregte SPDY-Protokoll ausgebaut worden, welches nun in Version 3.1 genutzt werden kann. Die Arbeit daran ist von den Firmen MaxCDN und Automattic gesponsert worden.

Stellenmarkt
  1. Projektmitarbeiter (w/m/d) Informationssicherheit
    Bundeskartellamt, Bonn
  2. Teamleitung (m/w/d) IT
    Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg
Detailsuche

Das Domain Name System kann nun auch via IPv6 benutzt werden, Authentifizierung ist über Subrequests möglich, ebenso werden SSL-Session-Tickets und das Proxy-Protokoll unterstützt. SSL kann nun auch mit Uwsgi benutzt werden.

Zudem hat das Entwicklerteam die Möglichkeit, Fehler aufzuzeichnen, erweitert und SMTP-Pipelining, Direktiven zum Cache-Revalidieren sowie Pufferoptionen für FastCGI hinzugefügt. Verbessert wurde das Streamen von MP4-Dateien und der Umgang mit Byte-Range-Anfragen zum Streamen und Zwischenspeichern von Dateien.

Mainline oder Stable?

In der Ankündigung weist das Team erneut auf den Entwicklungsprozess des Servers hin. Der als "Stable" bezeichnete und jetzt veröffentlichte Zweig ist nicht zwingend als verlässlich zu betrachten. Vielmehr soll der Zweig Entwicklern und den Anwendern von Modulen von Drittanbietern die Sicherheit geben, dass jene Module nicht durch das Hinzufügen neuer Funktionen beeinträchtigt werden.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.09.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem werden nur sehr schwerwiegende Fehler behoben. In dem Mainline-Zweig werden sämtliche neuen Funktionen bereitgestellt und auch alle Bugfixes. Eine Liste aller Änderungen steht bereit. Nginx 1.6 steht zum Download für Windows und Linux zur Verfügung. Für ausgewählte Linux-Distributionen wie RHEL, Debian und Ubuntu bietet das Projekt eigene Binärpakete an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Thinkpad E14 Gen4 im Test
Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis

Top für 900 Euro: Das Thinkpad E14 Gen4 mit Alder Lake ist flott, aufrüstbar und tippt sich exzellent. Nur beim Display steht Lenovo auf der Stelle.
Ein Test von Marc Sauter

Thinkpad E14 Gen4 im Test: Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis
Artikel
  1. Axie Infinity: Millionen-Hack bei Krypto-Game durch Jobangebot
    Axie Infinity
    Millionen-Hack bei Krypto-Game durch Jobangebot

    Der Hack beim Krypto-Spiel Axie Infinity wurde durch ein gefälschtes Jobangebot ermöglicht - das sogar mehrere Bewerbungsrunden enthielt.

  2. Zu geringer Abstand: Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern
    Zu geringer Abstand
    Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern

    Ein zu geringer Abstand auf der Autobahn ist eine häufige Unfallursache. In Brandenburg hat die Polizei Drängler mit einer Drohne gefilmt.

  3. Diablo Immortal: Monetarisierung kommt erst im Endgame
    Diablo Immortal
    "Monetarisierung kommt erst im Endgame"

    Die "große Mehrheit" der Spieler gebe kein Geld aus: Blizzard-Chef Mike Ybarra hat sich zum Thema Geld in Diablo Immortal geäußert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 119€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /