Abo
  • Services:
Anzeige
Nginx unterstützt jetzt auch das neue Protokoll TLS 1.3.
Nginx unterstützt jetzt auch das neue Protokoll TLS 1.3. (Bild: Nginx)

Webserver: Nginx 1.13 erscheint mit TLS-1.3-Support

Nginx unterstützt jetzt auch das neue Protokoll TLS 1.3.
Nginx unterstützt jetzt auch das neue Protokoll TLS 1.3. (Bild: Nginx)

Der freie Webserver Nginx ist in der Version 1.13 erschienen. Er bringt unter anderem Unterstützung für TLS 1.3 mit, das aktuelle Browser zwar unterstützen, OpenSSL allerdings noch nicht offiziell.

Die Standardisierung des Protokolls TLS 1.3 ist schon so weit fortgeschritten, dass immer mehr Software die Vorabversionen des kommenden Standards unterstützt. Dazu gehört auch der freie Webserver Nginx in der nun verfügbaren Version 1.13. Der Nachteil daran ist zurzeit aber noch, dass OpenSSL TLS 1.3 offiziell erst in Version 1.1.1 unterstützen wird, die noch nicht erschienen ist.

Anzeige

Nginx-Nutzer, die TLS 1.3 testen möchten, müssen also gegen eine instabile Version von OpenSSL kompilieren. Darüber hinaus ist darauf zu achten, die Draft-18-Version von TLS 1.3 in OpenSSL zu verwenden, da etwa die Browser Firefox und Chrome bisher nur diese Version unterstützen.

Zu den offensichtlichen Vorteilen von TLS 1.3 gehört unter anderem, dass es den Verbindungsaufbau beschleunigt und darüber hinaus wie zu erwarten die Sicherheit verbessert. Zu den weiteren Neuerungen von Nginx 1.13 gehört laut der Ankündigung, dass nun auch die Backend-Verbindungen des Servers TLS-Renegotiation durchführen dürfen.

Änderungen gibt es auch bei den Direktiven. Die "return"- und "error_page"-Direktiven lassen sich nun für permanente Redirects (HTTP Code 308, RFC 7538) einsetzen. Die "listen"-Direktive erhält zusätzliche Parameter für Sende- und Empfangspuffer. Loggt Nginx Signale, merkt sich die Software nun zudem die PIDs der Prozesse, welche die Signale senden. Herunterladen lässt sich die freie Version von Nginx über den Downloadbereich der Webseite.


eye home zur Startseite
unbekannt. 26. Apr 2017

Wenn das Programm sowieso komplett von jemandem alleine geschrieben wurde, steht es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster
  4. Munich International School e. V., Starnberg Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  2. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  3. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  4. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  5. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  6. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  7. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  8. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  9. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  10. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: 6500 Euro

    JackIsBlack | 18:58

  2. Re: Nintendo macht es mit ZELDA auf der Switch...

    Crossfire579 | 18:57

  3. Re: Zusatzfrage : Blitz 2.0

    countzero | 18:56

  4. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 18:55

  5. Re: Steam; Wolfenstein

    Squirrelchen | 18:55


  1. 18:28

  2. 18:19

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:06

  6. 15:51

  7. 14:14

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel