Abo
  • Services:
Anzeige
Acht Routermodelle von Netgear haben eine schwere Sicherheitslücke.
Acht Routermodelle von Netgear haben eine schwere Sicherheitslücke. (Bild: Amazon/Netgear)

Webserver angreifbar: Große Sicherheitslücke in Netgear-Routern

Acht Routermodelle von Netgear haben eine schwere Sicherheitslücke.
Acht Routermodelle von Netgear haben eine schwere Sicherheitslücke. (Bild: Amazon/Netgear)

Zahlreiche Netgear-Router sind über manipulierte Webseiten angreifbar. Das Unternehmen hat für verschiedene Modelle bereits eine Beta-Firmware zum Patchen bereitgestellt.

Der Router-Hersteller Netgear warnt vor einer Sicherheitslücke in einer Reihe von Modellen. Angreifern ist es demnach möglich, über eine manipulierte Internetseite direkt Befehle in die Kommandozeile des Routers einzugeben. Nach Angaben von Netgear sind zumindest folgende Modelle betroffen: R6250, R6400, R6700, R7000, R7100LG, R7300, R7900, R8000. Möglicherweise sind noch mehr Modelle anfällig. Netgear überprüft nach eigenen Angaben derzeit das komplette Angebot.

Anzeige

Bislang steht lediglich für die Modelle R6400, R7000 und R8000 eine Beta-Firmware zur Verfügung, die die Sicherheitslücke schließen soll. Im Laufe des 13. Dezember 2016 solle für weitere Modelle eine Beta-Version der Firmware folgen. Netgear empfiehlt seinen Nutzern jedoch, das später folgende offizielle Firmware-Update ebenfalls zu installieren.

Webserver vorsichtshalber abschalten

Das Computer Emergency Response Team (CERT) der Carnegie Mellon University in Pittsburgh hatte die Sicherheitslücke entdeckt. Demnach lässt sich ein Befehl über folgende Anforderung einschleusen: http://[router-IP]/cgi-bin/;BEFEHL. Dies funktioniert bei den meisten Nutzern zudem über die URL http://www.routerlogin.net/cgi-bin/;BEFEHL.

Ein vorläufiger Schutz vor dem Ausnutzen der Lücke findet sich auf Bas' Blog. Über die URL http://[router-IP]/cgi-bin/;uname$IFS-a lässt sich zunächst testen, ob der Router anfällig für die Lücke ist. Wenn etwas anderes als eine Fehlermeldung oder eine leere Seite erscheint, ist der Router betroffen. Mit der URL http://[router-IP]/cgi-bin/;killall$IFS'httpd' oder http://www.routerlogin.net/cgi-bin/;killall$IFS'httpd' wird der Webserver auf dem Router bis zum nächsten Neustart gestoppt. Dann funktioniert die Webkonfiguration zwar vorübergehend nicht, aber wenigstens ist das Gerät nicht über das Netz angreifbar.


eye home zur Startseite
Reichler 24. Jan 2017

Ich habe pw wieder, ging im Safari zurück, plötzlich hatte ich Anzahl stellen des pws im...

pointX 13. Dez 2016

Ich bin ja kein fan von Verschwörungstheorien, aber sorry: eine Zeichenkette mit...

Delphino 13. Dez 2016

Bei mir läuft die aktuelle Version von DD-WRT v3.0-r30910M kongac (12/02/16) für den...

derdiedas 13. Dez 2016

das wäre mal eine Aktion die ich begrüßen würde. Wenn Routerhersteller so sehr schlampen...

Andre_af 13. Dez 2016

Als Beispiel: Der User merkt gar nichts und der Router wird Teil eines Botnetzes. So nen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. HighTech communications GmbH, München
  3. HILL WOLTRON Management Partner GmbH, Salzburg (Österreich)
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    Niaxa | 20:56

  2. Re: Simulation?

    Baron Münchhausen. | 20:56

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Faksimile | 20:55

  4. Re: Treffen sich ein abgespecktes Mini-Tablet...

    plutoniumsulfat | 20:53

  5. N35

    CCCP | 20:50


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel