• IT-Karriere:
  • Services:

WebRTC: Firefox auf dem Weg zum Kommunikationstalent

Mozilla vermeldet Fortschritte bei der Implementierung von WebRTC in Firefox. Damit werden Videokonferenzen direkt im Browser ohne zwischengeschalteten Server ebenso möglich wie der Datenaustausch per Drag-and-Drop.

Artikel veröffentlicht am ,
PeerConnection und Datachannel in Firefox' Nightly Builds
PeerConnection und Datachannel in Firefox' Nightly Builds (Bild: WebRTC.org)

WebRTC soll dem Web ganz neue Möglichkeiten verschaffen. Stück für Stück bauen Browserhersteller, allen voran Google und Mozilla, Unterstützung für die verschiedenen WebRTC-Techniken in ihre Browser ein. Die aktuellen Nightly-Builds von Firefox unterstützen mittlerweile mozGetUserMedia, mozRTCPeerConnection und Datachannels.

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  2. Universität Potsdam, Potsdam Innenstadt

Mit mozGetUserMedia können Web-Apps auf Mikrofon und Webcam zugreifen, Inhalte aufzeichnen oder direkt weiterreichen. Die Weitergabe kann dabei unter anderem über mozRTCPeerConnection erfolgen, womit sich eine direkte Verbindung mit einem anderen Client herstellen lässt, ohne dass der Datenstrom über einen zentralen Server laufen muss.

Mit Datachannel ist es zudem möglich, über eine solche Peer-Connection beliebige Daten zu übertragen, ähnlich wie es mit Websockets der Fall ist. Mozilla hat darauf basierend eine Social-API-Demo entwickelt, mit der sich Video- und Textchats mit Freunden aufbauen, Dateien, Links und Tabs per Drag-and-Drop austauschen lassen.

Derweil arbeiten die Mozilla-Entwickler bereits daran, weitere WebRTC-Funktionen in Firefox zu integrieren. So soll es künftig möglich sein, Bandbreite, Auflösung und Echo-Unterdrückung zu kontrollieren und mit Unterstützung von Turn möglich werden, Peer-Verbindungen auch zwischen Geräten aufzubauen, die beide hinter einem NAT-Router sitzen. Abweichungen von Ton und Bild sollen sich korrigieren und das User Interface für getUserMedia() überarbeitet werden.

Zudem gilt es, zahlreiche Fehler zu korrigieren, die sich noch im WebRTC-Code befinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

triplekiller 22. Nov 2012

Ob aufgeblät oder nicht. WebRTC ist eine zukunftsorientierte Technologie. Wenn sie...

Neuro-Chef 08. Nov 2012

Hmm, hier ganz anständig, wenn auch nicht perfekt..

pythoneer 06. Nov 2012

Thx, aber eigentlich meine ich den Chrome, aber Firefox ist auch cool, danke :)


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    •  /