Abo
  • Services:
Anzeige
WebOS-Drucker: HP will PC- und Druckergeschäft verschmelzen
(Bild: Robert Galbraith/Reuters)

WebOS-Drucker: HP will PC- und Druckergeschäft verschmelzen

WebOS-Drucker: HP will PC- und Druckergeschäft verschmelzen
(Bild: Robert Galbraith/Reuters)

HP-Chefin Meg Whitman will die Konzernbereiche PC und Drucker zusammenlegen, um Kosten zu sparen. Damit könnte der nie verwirklichte Plan des Unternehmens, Drucker mit WebOS herzustellen, doch realisiert werden.

Konzernchefin Meg Whitman will das Geschäft von Hewlett-Packard mit PCs und Druckern vereinen. Das hat das Wall Street Journal aus informierten Kreisen erfahren. Nach der Übernahme von Palm hatte HP Drucker mit WebOS angekündigt, die aber nie erschienen sind. Mit der Zusammenlegung der Bereiche wäre denkbar, dass HP diesen Plan wieder aufnimmt, nachdem das Unternehmen im August 2011 überstürzt die WebOS-Hardware-Sparte geschlossen hatte.

Anzeige

Zusammen erwirtschaften die Bereiche Drucker und PC jährlich einen Umsatz von 65 Milliarden US-Dollar. Doch in beiden Sparten gehen Umsatz und Gewinn zurück: In dem Quartal, das am 31. Januar 2012 endete, fiel der PC-Umsatz um 15 Prozent, der operative Gewinn schrumpfte um 34 Prozent. Bei HP-Druckern sanken der Umsatz um 7 Prozent und der operative Gewinn um 32 Prozent.

Todd Bradley würde neuen Bereich führen

Führen würde den neuen HP-Bereich Todd Bradley, der bislang die PC Group leitet. Vyomesh Joshi, der Chef der Druckersparte, soll seinen Posten aufgeben. Hintergrund der Entscheidung sind Kosteneinsparungen: Vertrieb und Beschaffung für PCs und Drucker könnten zusammengelegt werden. Auch ein Stellenabbau sei geplant, der Umfang ist jedoch noch unklar. Ende Oktober 2011 hatte Hewlett-Packard 349.600 Beschäftigte. Wie viele davon in den beiden Sparten tätig sind, ist nicht bekannt.

Die damalige HP-Chefin Carly Fiorina legte das PC- und Druckergeschäft 2005 zusammen. Ihr Nachfolger Mark Hurd trennte die Bereiche sechs Monate später wieder, um 2009 erneut eine Zusammenlegung vorzubereiten.

Léo Apotheker hatte am 18. August 2011 angekündigt, die PC-Sparte auszugründen oder zu verkaufen. Das Unternehmen wolle keine PCs, Tablets, Smartphones und WebOS-Geräte mehr herstellen. Am 27. Oktober 2011 nahm die neue Konzernchefin Meg Whitman die Ausstiegspläne zurück.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 21. Mär 2012

Bei HP scheint's wohl auch nur noch Betriebswirte in den Entscheidungsgremien zu geben.

bstea 21. Mär 2012

möchte ich den Satz immer beenden mit "und an die Chinesen verkaufen". So richtig nimmt...

SoniX 21. Mär 2012

... wie so ein Drucker mit WebOS aussehen sollte. Tatscht man dann auf dem Wunzdisplay...

CodeMagnus 21. Mär 2012

Ich höre immer: "will", "plant", "könnte", "würde"... HP, bitte, bitte, sprecht nicht nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Net at Work GmbH, Paderborn
  2. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  3. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  4. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

  2. Telekom-Chef

    Regulierung soll an schlechtem Glasfaserausbau schuld sein

  3. Hacker One

    Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit

  4. Memories of Mars

    Basisbau und Überlebenskampf auf dem Roten Planeten

  5. Elektromobilität

    Audi testet intelligentes Energiesystem für daheim

  6. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein

  7. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt öffnet

  8. Microsoft

    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

  9. Künstliche Intelligenz

    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles

  10. Gemeinsame Bearbeitung

    Office für Mac wird teamfähig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Spielt doch keine Rolle

    schipplock | 11:17

  2. Re: Nutzen - zb. um Lizenz- und...

    mojocaliente | 11:17

  3. Mal überlegen...

    photoliner | 11:13

  4. MMO + Survival, nicht MMORPG

    ThisIsJustMe | 11:12

  5. Re: KAnn man das Teil auch in Aktion sehen..

    .mojo | 11:12


  1. 11:29

  2. 10:58

  3. 10:43

  4. 10:28

  5. 10:10

  6. 09:31

  7. 09:16

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel