Abo
  • Services:
Anzeige
Google und Software AG kündigen Kooperation an.
Google und Software AG kündigen Kooperation an. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Webmethods: Software AG und Google kooperieren im Cloud-Geschäft

Google und Software AG kündigen Kooperation an.
Google und Software AG kündigen Kooperation an. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Für mehr Flexibilität und einen breiteren Kundenkreis: Die Software AG will ihre Software Webmethods auf der Google Cloud anbieten. Das soll Geld und Ressourcen sparen. Auch weitere Produkte sollen künftig Googles Cloud nutzen.

Die Software AG hat am 31. Januar 2017 eine Zusammenarbeit mit Google angekündigt. Das Unternehmen will seine Integrationsplattform Webmethods zukünftig auch für die Google Cloud anbieten. Die Software AG wird dadurch Teil des Google Analytics Partnerprogramms.

Anzeige

Ziel der Darmstädter soll es sein, den potentiellen Kundenkreis für Webmethods mithilfe der Google Cloud zu erweitern. Dazu äußerte sich Wolfram Jost, Chief Technology Officer der Software AG: "Indem wir auch die Google-Cloud-Platform anbieten, erweitern wir das Spektrum der Möglichkeiten für unsere Kunden".

Weiterhin sei es bisher ein unattraktiver finanzieller Aufwand, eine dedizierte Cloud-Infrastruktur speziell für die hybride Integrationsplattform Webmethods einrichten zu müssen. Die Google-Alternative soll in dieser Hinsicht Geld sparen.

Weitere Produkte für Google Cloud geplant

Neben Webmethods sollen auch weitere Produkte der Software AG in Verbindung mit der Google Cloud gebracht werden. Genannt wird die Digital Business Platform als Oberbegriff, die neben Webmethods auch Programme wie Aris, Apama oder Alfabet umfasst. Man arbeite auch an nicht weiter spezifizierten "speziellen Produkten dafür, die bei unseren Kunden einen hohen Wertbeitrag leisten werden", so Jost.

Die Integrationsplattform Webmethods zählt als Schnittstelle zwischen der eigentlichen Cloud und darauf laufenden verschiedenen Enterprise-Anwendungen, wie etwa Software von Oracle oder SAP. Webmethods soll im Unternehmen genutzte Software ohne weiteren Programmieraufwand miteinander verbinden.

Produkte der Webmethods-Familie sollen ab dem 31. Januar 2017 für die Google-Cloud-Infrastruktur verfügbar sein. Andere Business-Plattform-Produkte haben hingegen noch kein Verfügbarkeitsdatum erhalten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. SGH Service GmbH, Hildesheim
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Passwort-Manager als Abo!?

    picaschaf | 23:37

  2. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    unbuntu | 23:28

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    unbuntu | 23:23

  4. Re: Grafikbox so gross wie PC?

    ecv | 23:22

  5. Nachtrag zur Haltbarkeit

    as (Golem.de) | 23:13


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel