Abo
  • IT-Karriere:

Webkit: Safari unterstützt Videocodec VP8 für WebRTC

Über vier Jahre nach der Einigung auf die gemeinsame Nutzung von VP8 und H.264 in WebRTC wird dies künftig auch beides von Apples Safari-Browser unterstützt. Hinzu kommen außerdem Video Simulcast und die Screen-Capture-API. Alle Neuerungen dienen der Webkompatibilität.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo von Safari und seiner Rendering-Engine Webkit ist ein Kompass.
Das Logo von Safari und seiner Rendering-Engine Webkit ist ein Kompass. (Bild: Verino77/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Die kommende Version 12.1 des Safari-Browsers von Apple wird die Unterstützung für das WebRTC-Protokoll zur Echtzeitkollaboration deutlich ausbauen. Die Ankündigung im Blog des Webkit-Projekts ist mit der Überschrift "Auf dem Weg zu WebRTC 1.0" überschrieben. Die Arbeiten an dem Standard sind mittlerweile mehr als vier Jahre alt. Die Einigung über die für den Safari-Browser nun vorgestellte wohl wichtigste Neuerung, die Einführung des freien Videocodecs VP8, ist sogar noch älter. Ende des Jahres 2014 einigten sich die Beteiligten darauf, sowohl VP8 als auch den patentbehafteten Codec H.264 gemeinsam in WebRTC verwenden zu wollen.

Stellenmarkt
  1. Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG, Berlin
  2. Bausch & Lomb GmbH, Heidelberg

Die Änderungen an Safari geschehen, um die eigene Implementierung kompatibel zu den anderen großen Browsern Chrome, Edge und Firefox zu machen. Dass die Entwickler aber nicht allzu überzeugt von VP8 sind, zeigt sich auch direkt in der Ankündigung. So bleibt, wie zu erwarten war, H.264 weiter der Standardcodec für WebRTC-Übertragungen. Schließlich ist die Hardwarebeschleunigung dafür eigentlich allgegenwärtig, was natürlich auch für die Geräte von Apple gilt. VP8 hingegen strapaziert die CPU und damit auch den Akku aber deutlich mehr.

Neu in der WebRTC-Unterstützung in Safari ist außerdem das sogenannte Video Simulcast, was vor allem bei Videokonferenzen helfen soll. Beim Simulcast wird ein Videostream mit mehreren Parametern gleichzeitig codiert, etwa Bitrate und Bildgröße. Ein SFU-Server, der die Streams dann an die anderen Teilnehmer verteilt, kann hier direkt den passenden Stream für die einzelnen anderen Gesprächspartner auswählen und weiterreichen.

Safari verwendet darüber hinaus künftig den sogenannten Unified Plan des SDP (Session Description Protocol) statt wie bisher Plan B. Das liefert Webentwicklern mehr Möglichkeiten und rückt die Implementierung in Safari ebenso näher an die anderen Browser heran. Der Browser von Apple nutzt in Zukunft statt der älteren ursprünglichen WebRTC-API auch die neuere Screen-Capture-API, die ebenfalls bereits von den drei großen Browserkonkurrenten unterstützt wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 61,99€

Usernäme 15. Mär 2019

Mit AV1 steht die übernächste Generation an, und die integrieren jetzt vp8? Was kommt als...

psi_2k 14. Mär 2019

Kein Text


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    Strom-Boje Mittelrhein
    Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

    Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

    1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
    3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

      •  /