• IT-Karriere:
  • Services:

Webhosting: Strato-Kunden sind über langanhaltende Störung empört

Seit zwei Wochen haben Stratos V-Server Latenzprobleme oder antworten gar nicht. Für Einige ist das existenzbedrohlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Fehler 503 kommt derzeit bei Strato öfter.
Fehler 503 kommt derzeit bei Strato öfter. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Noch immer meldet ein signifikanter Kundenkreis des Webhosters Strato diverse Probleme mit den Servern. Der Fehler 503: Zeitüberschreitung wird angezeigt. Die virtuellen Linux- und Windows-Maschinen reagieren gar nicht oder nur sehr träge, was für einige Menschen in Zeiten der Coronakrise geschäftkritische Folgen hat.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm

Per E-Mail versicherte das Unternehmen allerdings, dass das Problem mittlerweile gefunden sei. "Unser Rechenzentrum ist in unterschiedliche Brandschutzabschnitte unterteilt, die über SAN-Switches verbunden sind. Die Kommunikation zwischen einigen dieser Switches hat nicht korrekt funktioniert, was die Performance der so angebundenen Server beeinträchtigt hat", erläuterte Strato-PR-Manager Tobias Mayer. Die Netzwerklast leitete das Entwicklerteam am Wochenende auf andere Switches um. Derweil dauern die Arbeiten an der Infrastruktur weiterhin an. "Wir werden voraussichtlich in den kommenden Stunden bis Tagen sämtliche Server so umverteilen, dass dieses Lastproblem grundsätzlich nicht mehr auftritt", sagte Mayer.

"Seit Tagen ist unsere Website nicht erreichbar, weil der virtuelle Linux-Server angeblich nicht funktioniert. Durch Corona ist das Geschäft geschlossen und mit Strato der Onlineshop außer Betrieb gesetzt.", sagt eine Person auf der Störungswebseite Technische-Störungen.de.

"Seit meinem Anruf am 19.05. kam außer den Rechnungen für die nicht funktionierenden V-Server keine Meldung mehr", bestätigt der Kunde Florian Wagner auf Twitter. Wie einige andere verärgerte Personen adroht er mit einem Anbieterwechsel, wenn sich die Situation nicht ändert. Dieser Einstellung ist etwa auch Michael Luckau, der auf Twitter seiner Empörung Ausdruck verleiht: "Und wieder mal ist der V-Server extrem langsam oder gar nicht zu erreichen. Das Problem besteht seit über einer Woche und man bekommt immer wieder dasselbe zu hören. Werde mich dann mal nach einen anderen Anbieter umsehen."

Empörtes Feedback zu Strato

Bereits in der letzten Woche hatte das IT-Portal Heise.de über die bereits seit zwei Wochen andauernden Probleme mit Stratos V-Servern berichtet. Zu diesem Zeitpunkt wurde schon angenommen, dass sich die Störungen länger hinziehen könnten. Tatsächlich bestätigt ein Blick auf Störungsstatistiken dies. Auf Allestörungen.de ist bisher kein Abwärtstrend zu verzeichnen, obwohl Strato bereits versichert hatte, dass Verbesserungen vorgenommen wurden. Obwohl diese Statistiken nicht unbedingt repräsentativ sind, sind sie zumeist ein zuverlässiger Indikator für einen Trend.

Stratos V-Server sind virtuelle Maschinen, die für einen monatlichen Preis ab 5 Euro gemietet werden können. Dabei steigt der Preis je nach Hardwareausstattung des Servers auf bis zu 30 Euro im Monat. Das Unternehmen rühmt sich selbst mit Aussagen wie "6 Mal in Folge Service-Champion".

Für Leute, die auf ihren Servern ein Business betreiben, können solche langanhaltenden Störungen existenzbedrohend sein. Daher ist es sonderbar, dass Strato das Problem nicht in den Griff bekommt. Ein Ende ist derzeit noch nicht zu erkennen.

Nachtrag vom 26. Mai 2020, 7:45 Uhr

Strato arbeitet nach eigenen Aussagen daran, die Probleme zu beheben. Die Stellungnahme per E-Mail haben wir im Artikel ergänzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Golressy 26. Mai 2020 / Themenstart

Der Anbieter versucht an allen Ecken und Kannten gerade und das Leben schwer zumachen...

berritorre 26. Mai 2020 / Themenstart

Bis die Anfrage den richtigen Server in deren Riesen-Rechenzentrum findet dauert halt...

masel99 26. Mai 2020 / Themenstart

Da gab es wohl ein Problem mit den SAN-Switches. https://www.heise.de/news/Strato-Massive...

Nutzer-name 26. Mai 2020 / Themenstart

OK, also eine simple Visitenkarte-Kontaktformular Seite? Falls ja, wäre ja lächerlich...

7of9 26. Mai 2020 / Themenstart

Die meisten Behörden hosten ganz klassisch selber .... Warum ? Ganz klar, die Bürger...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
    •  /