Abo
  • Services:
Anzeige
Go Daddy ist nicht nur Registrar und Zertifizierungstelle, sondern auch Webhoster.
Go Daddy ist nicht nur Registrar und Zertifizierungstelle, sondern auch Webhoster. (Bild: Mark Doliner/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Webhosting: Go Daddy will Host Europe kaufen

Go Daddy ist nicht nur Registrar und Zertifizierungstelle, sondern auch Webhoster.
Go Daddy ist nicht nur Registrar und Zertifizierungstelle, sondern auch Webhoster. (Bild: Mark Doliner/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Der Hostinganbieter Host Europe könnte von Go Daddy gekauft werden. Letzteres bekäme damit plötzlich einen großen Marktanteil in Europa. Die Deutsche Telekom hat ihr Angebot für den Kauf wohl zurückgezogen und United Internet ist überboten worden.

Der britische Hostinganbieter Host Europe könnte an Go Daddy verkauft werden. Das US-amerikanische Unternehmen aus Arizona gilt als der weltweit größte Domainregistrar und eine der größten Zertifizierungsstellen für TLS-Zertifikate. Im Vergleich dazu ist das Webhosting-Geschäft von Go Daddy insbesondere in Europa noch sehr klein. Wohl um diesen Geschäftsbereich zu stärken, wird die Übernahme von Host Europe in Erwägung gezogen, berichtet Reuters mit Verweis auf mit den Vorgängen vertraute Personen.

Anzeige

Telekom und United Internet aus dem Rennen

Host Europe wurde vor drei Jahren von der Kapitalbeteiligungsgesellschaft Cinven gekauft, die angeblich seit April 2016 nach einem Käufer sucht. Als mögliche Käufer waren bisher unter anderem sowohl die Deutsche Telekom als auch United Internet im Gespräch. Beide hätten damit ihr Hostinggeschäft ausbauen können.

Der Deutschen Telekom gehört seit 2009 Strato, Nummer zwei auf dem deutschen Markt. Als Marktführer gilt hierzulande United Internet, zu dem 1&1, Web.de, GMX, Internet-X, Fasthosts, Arsys und United-Domains gehören. Allerdings habe die Deutsche Telekom ihr Angebot vor knapp zwei Wochen zurückgezogen und United Internet sei von Go Daddy überboten worden.

Go Daddy stärkt Webhosting-Sparte

Zu den Marken von Host Europe gehören Domainfactory, Domainmonster, Domainbox, Donhost, 123-reg, Webfusion, Heart Internet, Brandfortress, Host Europe, Sign-Up.to sowie Redcoruna. Host Europe betreibt zwei Rechenzentren in Köln sowie in Straßburg. Go Daddy könnte das Unternehmen laut dem Bericht für rund 1,5 Milliarden Euro übernehmen.

Go Daddy könnte mit der Übernahme sein Webhosting-Geschäft ausbauen und vergleichsweise leicht auf Europa ausweiten. Go Daddy kann damit vielen Kunden nicht nur ein Rundumpaket aus Webspace, TLS-Zertifikat und Domain-Registrierung anbieten, sondern baut mit dem Webhosting ein lukratives Geschäft aus.

Denn vor allem das Geschäft mit einfachen Domain-Validation-Zertifikaten, bei dem nur die Kontrolle über eine Domain überprüft wird, dürfte Go Daddy langfristig deutlich weniger Geld einbringen als bisher. Schließlich gibt es dank der Initiative Let's Encrypt eine kostenlose Zertifizierungsstelle, die die tatsächlichen Preise für Zertifikate offenbart.


eye home zur Startseite
ahofmann 29. Nov 2016

Herrje... Das HostEurope so herumgereicht wird ist definitiv traurig und...

Offily1955 27. Nov 2016

nicht zu vergessen - velia.net ist auch unter deren Fuchtel gelandet, Hosting-Qualität...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  2. exscitron GmbH, Chemnitz
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. SVB-Spezialversand für Yacht- und Bootszubehör GmbH, Bremen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  2. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

  3. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  4. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  5. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  6. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  7. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  8. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  9. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  10. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Es wird Zeit für WC4

    elgooG | 14:10

  2. Sollte bereits berücksichtigt sein

    stuempel | 14:10

  3. Re: hab meine CD keys nicht mehr *schnüff*

    Bruto | 14:08

  4. Re: 2018

    Falschspieler | 14:08

  5. Re: Und ich habe heute erfahren...

    SirJoan83 | 14:07


  1. 13:12

  2. 12:40

  3. 12:07

  4. 12:05

  5. 12:01

  6. 11:50

  7. 11:44

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel