Abo
  • Services:
Anzeige
Rails ist in Version 4.1 erschienen.
Rails ist in Version 4.1 erschienen. (Bild: Rails Team)

Webframework: Rails 4.1 beschleunigt Tests und Rake

Ein neuer Mechanismus zum Laden von Anwendungen verbessert die Leistung von Rake oder Generatoren deutlich. Zudem soll der Umgang mit Passwörtern nun sicherer sein.

Anzeige

Das in Ruby geschriebene Webframework Rails 4.1 wirkt wegen der Versionsnummer zwar wie eine kleine Veröffentlichung, bedeutet aber tatsächlich nur, dass ein Upgrade einfach verlaufen sollte und die Abwärtskompatibilität gewahrt wurde. Mit etwa 5.200 Commits seit Version 4.0 fallen die Änderung aber doch sehr deutlich aus.

So enthält Rails nun mit Spring eine neue Technik, um Anwendungen zu laden. Spring sorgt dafür, dass die in Entwicklung befindliche Anwendung ständig im Hintergrund weiter läuft und so wiederverwendet werden kann. Veränderungen am Code werden damit automatisch erkannt und nur diese Teile neu geladen. Die Ausführung von Tests, Generatoren oder auch dem Build-Tool Rake soll dadurch klar beschleunigt werden.

Spring kann auch mit Rails 3.2 oder 4.0 benutzt werden und nutzt die Möglichkeit Prozesse zu forken, um die Geschwindigkeit zu optimieren. Deshalb bringt Spring auf Windows oder in Verwendung mit JRuby keine bessere Leistung, da das Forken dort nicht möglich ist. Weitere Details zu Spring finden sich auf Github.

Geheimnisse und Varianten

Um die Sicherheit einer Rails-Anwendung etwas zu verbessern, werden produktiv verwendete Passwörter nun nicht mehr in dem Anwendungs-Repository gespeichert. Stattdessen werden diese nun in eine secrets.yml-Datei gespeichert, so dass sich darauf über ein API zugreifen lässt. Darin können sämtliche Arten von relevanten Geheimnisse gespeichert werden, also auch Schlüssel oder Token.

Um etwa je nach Gerätetyp verschiedene Vorlagen auszugeben und zu rendern, können Varianten genutzt werden. Diese teilen alle die gleiche Controller-Logik, sorgen aber für ein unterschiedliches Aussehen. Außerdem unterstützt der Mailer nun Previews, wodurch es möglich ist, das Ergebnis einer Veränderung an der Mail-App durch ein einfaches Neuladen direkt zu sehen, wie dies mit anderen Anwendungen bereits der Fall ist.

Weitere Neuerungen finden sich in den Release-Notes, ein Upgrade-Guide steht ebenfalls bereit. Rails 4.1 ist als Gem installierbar.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Unitymedia NRW GmbH, Köln
  2. über JobLeads GmbH, Frankfurt am Main
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 34,95€ im PCGH-Preisvergleich
  2. ab 17,97€
  3. 359,00€ statt 570,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

  1. Re: Werden europäische Filme dadurch besser?

    goto10 | 21:25

  2. Re: Maus für Rechtshänder, Frage an die Linkshänder

    AW_lemgo | 21:23

  3. Re: Golem-Redakteur ohne DB-App?

    as (Golem.de) | 21:23

  4. Re: Großartige Idee

    serra.avatar | 21:20

  5. etwas spät dran

    nicoledos | 21:14


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel