Abo
  • Services:

Webfernsehen: Youtube startet "Original Channels" in Deutschland

Youtube startet mehr als 60 neue "Original Channels" und finanziert nun auch Anbieter und Produzenten von Youtube-Videos in Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

Artikel veröffentlicht am ,
60 neue Original Channels angekündigt
60 neue Original Channels angekündigt (Bild: Youtube)

In den USA betreibt Youtube bereits seit 2011 über 100 sogenannte "Original Channels", Kanäle auf Youtube mit Inhalten, deren Produktion Google unterstützt. Ende 2012 starten 60 weiterer solcher Original Channels, mit dabei sind erstmals auch Youtube-Partner aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Google will so eine Art modernes Webfernsehen mit innovativen und gut vermarktbaren Formaten etablieren.

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Hierzulande gehören die Channels "Heartbeat Berlin" von UFA/Fremantle, "High5" von IDG Entertainment Media und "Motorvision" von MV Media zum neuen Angebot.

Youtube unterstützt die Produzenten der Original Channels auch mit finanziellen Vorschüssen und teilt die Werbeeinnahmen, die darüber hinaus erzielt werden. Dabei bleiben die Inhalte zwar Eigentum der Produzenten, Youtube behält für ein Jahr aber die exklusiven Rechte an Filmen, berichtet das Magazin The New Yorker zum Start der Original Cannels in den USA im vergangenen Jahr. Dem Bericht zufolge hatte Google mit Millionen US-Dollar einige Prominente dazu gebracht, Inhalte für Youtube zu produzieren, darunter der Produzent Jay-Z, Madonna und der CSI-Macher Anthony E. Zuiker.

Eine Übersicht der demnächst startenden Original Channels findet sich in Youtubes Übersicht für Werbekunden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 103,90€
  2. 119,90€
  3. ab 225€

Anonymer Nutzer 08. Okt 2012

Die GEMA verlangt von Google extrem (zu) hohe Gebüren, wohl auch viel mehr als bei...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /