Abo
  • Services:

Weberhaus: Fertighäuser mit Apple Homekit in Deutschland

Der Fertighaushersteller Weberhaus bietet ein vernetztes Zuhause an, das von vornherein mit Apples Heimautomatisierungstechnik Homekit ausgerüstet ist. Damit lassen sich Fußbodenheizung, Jalousien und das Licht im Haus mit Sprachbefehlen steuern.

Artikel veröffentlicht am ,
Fertighaus mit eingebauter Homekit-Unterstützung
Fertighaus mit eingebauter Homekit-Unterstützung (Bild: Weberhaus)

Weberhaus baut auf Wunsch in Fertighäusern Apples Homekit ein. Damit lassen sich zentrale Systeme wie Licht und Wärme über den Sprachassistenten Siri mit dem iPhone oder iPad steuern. Der Nutzer kann zudem Funktionen automatisieren, indem sogenannte Szenen angelegt werden.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Dachau (Erdweg)
  2. TKR Spezialwerkzeuge GmbH, Gevelsberg

Der Fertighaushersteller hat dazu ein Gateway zu seinem bisher eingesetzten Heimsteuerungssystem Weberlogic 2.0 und der Software My Home Control des schweizerischen Herstellers Bootup entwickelt. Nach eigener Aussage ist Weberhaus der erste europäische Haushersteller, der Unterstützung für Apples Lösung bietet. In den USA gibt es schon seit einiger Zeit Häuser mit Homekit-Unterstützung.

Wer will, kann mit Homekit die Fußbodenheizung, die Jalousien oder das Lichtsystem sowie zusätzliches, Homekit-kompatibles Zubehör steuern. Das können zum Beispiel Steckdosen sein, Heizkörperventile und Sensoren zur Messung von Luftqualität oder von Wasserschäden. Mittlerweile wird auch eine einzelne Kamera zur Heimüberwachung angeboten, die Homekit-kompatibel ist.

Weberhaus zeigt ein Ausstellungshaus mit Homekit in seiner Ausstellung "World of Living" in Rheinau-Linx. Preise wurden bisher nicht genannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. bei dell.com
  3. 57,99€

Homemaster 15. Mär 2017

Mit HomeKit bezeichnet Apple sein Basissystem für die Geräte die mit der Home App...

M.P. 14. Mär 2017

Immerhin gibt es den "Stand der Technik" DIN 18015. Ohne explizite Hinweise auf...

M.P. 14. Mär 2017

Könnte damit ein Z-Wave-"Controller" ein Homekit-Gerät steuern?


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /