Abo
  • IT-Karriere:

Webentwicklung: Hertz verklagt Accenture wegen unfertiger neuer Webseite

Sicherheitslücken, verpasste Deadlines und nicht eingehaltene Absprachen: Accenture habe laut einer Anklage beim Erstellen der neuen Webseite für den Autovermieter Hertz viele Fehler gemacht. Der Kunde will sein Geld zurück und Entschädigung: mehr als 32 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Webseitenquelltext von Accenture weist viele Mängel auf.
Der Webseitenquelltext von Accenture weist viele Mängel auf. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Der Automobilvermieter Hertz hat den IT-Dienstleister Accenture verklagt (PDF). Das Softwareunternehmen habe nicht die versprochene neue Webseite geliefert, die vertraglich vereinbart wurde. Im Gegenteil: Accenture soll eine fehlerbehaftete und unfertige Seite erstellt haben. Das Unternehmen fordert die 32 Millionen US-Dollar zurück, die für das Redesign und das Erstellen einer mobilen Applikation verlangt wurden, und zusätzlich weiteres Geld als Entschädigung. Das berichtet das britische IT-Magazin The Register.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. über experteer GmbH, Nürnberg

Eigentlich sollte die Seite bereits im Dezember 2017 live gehen. Allerdings war das Produkt im Januar 2018 noch immer nicht fertig und wurde auf den April 2018 verschoben. "Zu diesem Zeitpunkt hatte Hertz kein Vertrauen mehr, dass Accenture in der Lage ist, das Projekt zu vervollständigen", sagte das Unternehmen. Der Dienstleister sagte The Register nur, dass die Klage von Hertz "ohne Halt" sei.

Sicherheitsprobleme und weitere 10 Millionen Dollar

Accenture habe neben dem Nichteinhalten von Deadlines nicht das vereinbarte Responsive Design geliefert, das seit einiger Zeit in der Webentwicklung Standard ist. Dabei passen sich Elemente an die Größe und Auflösung der Displays von Endgeräten an - etwa Smartphones, Tablets, Notebooks oder Monitore. Zudem habe Hertz überall verwendbare Programmbibliotheken gefordert, um die Webseite schnell auf globale Standorte übertragen zu können. "Accenture hat mit Absicht diese Bedingung der Erweiterungsmöglichkeiten ignoriert", sagt Hertz.

Außerdem sei die unfertige Webseite von Sicherheitsproblemen geplagt gewesen, so dass der Code für das Frontend verworfen werden musste. Weitere 10 Millionen US-Dollar hätte es gekostet, die wohl noch immer nicht fertiggestellte Webseite zu vervollständigen.

Aus dem Bericht wird nicht ersichtlich, wie die Kommunikation zwischen den beiden Vertragspartnern abgelaufen ist. Fehler könnten auch aufseiten von Hertz gemacht worden sein - etwa wenn Absprachen nicht sauber ausformuliert wurden. Das ist zumindest bei großen Projekten nicht unwahrscheinlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Batman Arkham Collection & Lego Batman Trilogy)
  2. (u. a. Actionfiguren ab 11,99€, DCU Animation Batman Collection 59,97€, verschiedene Lego DC...
  3. (aktuell u. a. QPAD QH-91 Headset für 54,90€, Corsair T1 Race 2018 Gaming-Chais verschiedene...
  4. ab 799,00€

Clown 29. Apr 2019

Das stimmt, ich möchte aber gerne die Seite sehen, die auf eine fehlerfreie...

Mav3500 28. Apr 2019

... kann man sein Projekt samt Budget eigentlich sofort die Toilette herunterspülen...

_Keks_ 28. Apr 2019

Das CMS ist nicht Open Source und kommt von einer Firma / Agentur in Potsdam. Am Ende...

_Keks_ 28. Apr 2019

Ich denke hier geht es um etwas mehr als nur ein Redesign und einer einfachen App. Für...

Guenter.Hess 27. Apr 2019

Software,sagt man,werde entwickelt nach dem Prinzip "Banane" - "Das Produkt reift beim...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /