• IT-Karriere:
  • Services:

Webclient: Whatsapp läuft unter Firefox und Opera

Zum Start war der Webclient von Whatsapp nur unter Chrome verfügbar. Jetzt läuft die Browserversion auch unter Firefox und Opera. iOS-Nutzer bleiben weiterhin außen vor.

Artikel veröffentlicht am , Benjamin Sterbenz/Golem.de/
Webclient: Whatsapp läuft unter Firefox und Opera
(Bild: Golem.de)

Der vor knapp einem Monat gestartete Webclient von Whatsapp hat ein Update bekommen. Ab sofort kann die Browservariante des Messanging-Dienstes auch in Firefox und Opera aufgerufen werden. Das haben die Whatsapp-Entwickler in einem Tweet mitgeteilt. Über das Webinterface können Nachrichten versendet und empfangen werden. Bisher gab es das Webinterface nur für Google Chrome.

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

An der größten Einschränkung des Dienstes hat sich nichts geändert: Der Webclient muss weiterhin mit dem Smartphone und der dort installierten Whatsapp-App gekoppelt werden. Dazu muss ein QR-Code am Computerbildschirm mit dem Handy gescannt werden.

Kommunikation läuft über das Smartphone

Der Grund für dieses umständliche Zusammenspiel aus App und Browser ist, dass aus Verschlüsselungsgründen die Kommunikation weiterhin über das Smartphone läuft. Nachrichten können im Browser nur empfangen und verschickt werden, wenn das Mobiltelefon eingeschaltet, damit gekoppelt und online ist.

Der Webclient von Whatsapp kann mit der Android-App, der App für Windows Phone und Blackberry genutzt werden. Laut Facebook machen es "Limitierungen bei der Apple-Plattform" derzeit unmöglich, eine App für iOS zur Verfügung zu stellen.

Fehler im Webclient

Kurz nach dem Start des Webclients von Whatsapp hatte ein Datenexperte zwei Fehler in der Anwendung gefunden. Durch den ersten Fehler ist es möglich, dass sich Profilfotos von Nutzern ansehen lassen, auch wenn sie nicht in deren Kontaktliste sind.

Der zweite Fehler ist etwas kritischer. Wenn ein im Whatsapp-Chat gepostetes Foto auf dem Ursprungsgerät gelöscht wird, erscheint es in der App nur noch verpixelt. Zumindest gilt das für die mobile Version. Im Webclient hingegen wird es noch angezeigt. Das deutet darauf hin, dass die Synchronisierung mit der neuen Webapplikation noch nicht fehlerlos funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

elgooG 04. Mär 2015

Im Artikel steht: Das sollte eigentlich deinen BB einschließen, oder? ;-)

NukeOperator 27. Feb 2015

mal abgesehen vom Desktop & Web Client sind sind auch sonst innovativ. z.B. mit Snapseed...

Port80 26. Feb 2015

Macht Facebook nicht eine richtige Anwendung für den Desktop und das Handy wird einmal...

Bautz 26. Feb 2015

Jedenfalls die Versionen ab 15 Ebenfalls funktioniert Vivaldi.

Thaodan 26. Feb 2015

Nur einfach useragent ändern


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

    •  /