Webcam und Google Meet: Asus stellt Konferenzkomplettset mit ChromeOS vor

Das Produkt bringt Webcam, Freisprechanlage und Kontrollpanel in einem. Damit sollen Teams schnell neue Konferenzräume einrichten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus stellt ein Komplettsystem für Konferenzsysteme vor.
Asus stellt ein Komplettsystem für Konferenzsysteme vor. (Bild: Asus)

Asus hat ein neues Konferenzkomplettsystem vorgestellt, das in Meetingräumen aufgestellt werden kann. Das Google Meet Compute System verwendet ChromeOS, welches auf einem Mini-PC installiert ist. Das Gerät hat zudem einen etwas älteren Core-i7-8550U-Prozessor integriert, der von 4 GByte RAM und einer M.2-SSD mit 128 GByte Speicher ergänzt wird. Auf der Rückseite des PCs sind fünf USB-3.2-Gen1-Buchsen, USB-C (3.2 Gen1), HDMI und Gigabit Ethernet vorhanden. Das System erinnert ein wenig an die Asus Chromebox, die bereits 2014 gezeigt wurde.

Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen
Detailsuche

Allerdings wird das System nicht als einzelner Computer verkauft. Asus liefert zusätzlich eine UHD-Webcam, ein Controlpanel mit 10,1-Zoll-Touchscreen und eine Google-Meet-Freisprechanlage für Konferenztische, welche in diversen Paketen dazubestellt werden können. Das System ermöglicht das Zusammenschalten von maximal fünf Sprechanlagen in Reihe. Allerdings werden für Kamera, Konferenz-PC und für mehr als einen Google-Meet-Lautsprecher insgesamt drei Stromanschlüsse benötigt.

Zusammenarbeit mit Logitech

Die Standardversion für mittelgroße Meetingräume mit maximal acht Personen enthält eine 4K-Kamera, die allerdings nur in 720p mit einem Betrachtungswinkel von 120 Grad aufnimmt. Dadurch kann sie einen vierfachen digitalen Zoom verwenden, ohne zu starke Artefakte zu erzeugen. Es gibt auch ein Large Room Kit für Teams von maximal 20 Personen. Darin enthalten ist die PTZ Pro 2, die von Logitech und nicht von Asus stammt. Diese kann Bilder in 1080p und mit einem 10-fachen optischen Zoom aufnehmen.

  • Asus Google Meet Hardware Kit (Bild: Asus)
  • Asus Google Meet Hardware Kit (Bild: Asus)
  • Asus Google Meet Hardware Kit (Bild: Asus)
Asus Google Meet Hardware Kit (Bild: Asus)

Die Pakete sind nicht ganz preiswert: Das Small Room Kit kostet 2.320 Euro, der Preis des Large Room Kits liegt ohne Kamera bei 1.900 Euro. Mit der Logitech PTZ Pro 2 für 700 Euro addiert sich der Preis auf 2.600 Euro. Die Systeme sollen ab dem 28. Juni bestellbar sein. Zu diesem Zeitpunkt könnten einige interessierte Kundengruppen wieder in ihren Büros arbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

randfee 19. Mai 2020

...als gäbs keine besseren Kameras bzw. Kamera-Module zur Integration. Lächerlich!


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /