Abo
  • Services:

Webbrowser: Google-Adwords bald ohne IE 9

Die Unterstützung des Internet Explorers 9 durch Googles Adwords-Dienst wird Ende des Monats eingestellt. Damit bleibt Google seiner Unternehmensstrategie treu, die aber auch Fragen aufwirft.

Artikel veröffentlicht am ,
Google stellt Adwords-Support für IE 9 ein.
Google stellt Adwords-Support für IE 9 ein. (Bild: Google Adwords)

Mit einer kurzen Nachricht gibt Google bekannt, dass Adwords zum Ende dieses Monats die Unterstützung für Microsofts Internet Explorer 9 einstellt. Somit ist ab Juli nicht mehr sichergestellt, dass alle Funktionen des Werbedienstes in dem veralteten Browser funktionieren. Google empfiehlt Nutzern ein Upgrade des Internet Explorers (IE).

Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Damit folgt Google seiner bisherigen Vorgehensweise bei der Unterstützung verschiedener Browser-Versionen anderer Hersteller. Laut offiziellem Standpunkt verpflichtet Google selbst sich lediglich dazu, jeweils die aktuelle und die Vorversion der Browser Internet Explorer, Firefox und Safari zu unterstützen. Ältere Versionen werden nicht mehr auf Kompatibilität getestet.

Antrieb für neue Webtechniken?

Bereits im November 2013, also nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung des Internet Explorer 11, hat Google den Support des IE 9 für die Google Apps eingestellt. Angesichts des Mehraufwandes, der durch das Testen vieler verschiedener Versionen entstehen kann, ist dieses Vorgehen seitens Google nachvollziehbar.

Bei näherer Betrachtung der vermutlich nicht ganz repräsentativen Marktanteile, die etwa der Dienst Netmarketshare für den Vormonat Mai bereitstellt, lässt sich diese Strategie allerdings nicht so einfach erklären. Demnach haben die Versionen 8 und 9 des IE zusammen knapp 30 Prozent Anteil an der Gesamtnutzerzahl, die neueren und von Google noch unterstützten Versionen 10 und 11 liegen jedoch erst bei knapp bei 24 Prozent.

Die damit wohl verbundenen direkten oder indirekten Verluste an Einnahmen könnten dafür sprechen, dass Google mit seiner Support-Strategie auch noch weitere Ziele verfolgt. So ist etwa denkbar, dass Google damit die Verbreitung und Verwendung moderner Webtechniken, an deren Entwicklung das Unternehmen sehr oft beteiligt ist, beschleunigen möchte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 12,49€
  3. 28,99€
  4. 99,99€

Casandro 04. Jun 2014

Ja aber daraus ergeben sich die Statistiken. So gesehen sind die "Wer surft mit welchem...

Anonymer Nutzer 04. Jun 2014

Google mag zwar nur gegen die aktuelle Version und Vorgängerversion prüfen ältere...

nil 04. Jun 2014

IE ist bald soweit hinter aktuellen Features, dass er als mangels Unterstützung moderner...

Kingcoc 04. Jun 2014

edit, hatte mich verlesen

ITsMe 04. Jun 2014

Adwords ist die Platform die Werbetreibende verwenden um Werbung zu buchen. Deswegen ist...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /