Abo
  • IT-Karriere:

Webapplikationen: Google App Engine erhält neue Funktionen

Googles Cloud-Plattform App Engine 1.7 erhält zahlreiche neue Funktionen. Dabei soll Googles Plattform-as-a-Service einfacher zu nutzen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles App Engine bekommt neue Funktionen.
Googles App Engine bekommt neue Funktionen. (Bild: Google)

Mit zahlreichen neuen Funktionen soll Googles App Engine künftig einfacher zu verwenden sein und sich sinnvoller einsetzen lassen. Dabei wurde die Go-, Java- und Python-basierte Plattform-as-a-Service um Google Cloud Checkpoints erweitert, die die Entwicklung von Backends für mobile Anwendungen erleichtern soll.

Stellenmarkt
  1. EHRMANN AG, Oberschönegg
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Augsburg, München, Schwabmünchen

Einige wiederkehrende Aufgaben wie etwa die Authentifizierung per Oauth 2.0 werden künftig automatisch erledigt. Ferner können Anwender SSL/TLS auch für eigene Domians verwenden, bisher war das nur mit der Google-Domain appspot.com möglich. Das bereits erhältliche Pagespeed wurde in die App Engine integriert und lässt sich mit wenigen Klicks aktivieren. Pagespeed liefert statische Inhalte schneller aus.

Cloud SQL für jedermann

Noch ist Googles Cloud SQL in der Betaphase, inzwischen kann sich aber jeder für die Nutzung anmelden und seine Applikationen darauf zugreifen lassen. Anwendungen dürfen nunmehr 1 GByte Speicherplatz belegen statt wie bisher 150 MByte. Mit Server Name Indication können mehrere Domains der gleichen IP-Adresse zugewiesen werden. Trotzdem kann jede Domain ein eigenes SSL-Zertifikat besitzen. Wer will, kann eine eigene IP-Adresse bei Virtual IP für 99 US-Dollar erwerben.

Apps auch aus Europa

App Engine stand bislang nur in Nordamerika zur Verfügung. Wer einen Premier Account besitzt, kann seine Applikationen auch über europäische Rechenzentren ausliefern.

Anders als Amazons Elastic Compute Cloud oder Microsofts Windows Azure, die auch Infrastructure-as-a-Service anbieten, etwa die Installation von ganzen Betriebssystemen, beschränkt sich Google mit seiner App Engine auf ein reines Infrastructure-as-a-Service-Angebot, das eine Laufzeitumgebung für das Entwickeln und Bereitstellen von Webanwendungen anbietet.

Neben Python 2.7 und Googles Go können Webapplikationen in App Engine auf die Java Virtual Machine zugreifen und somit auch Clojure, Groovy, Scala und JRuby sowie Grails.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  3. 3,83€
  4. 4,56€

Karlos2 28. Jun 2012

Ich muss sagen, ich liebe diesen Service :) Die Administration beschränkt sich auf ein...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /