Webapplikationen: Google App Engine erhält neue Funktionen

Googles Cloud-Plattform App Engine 1.7 erhält zahlreiche neue Funktionen. Dabei soll Googles Plattform-as-a-Service einfacher zu nutzen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles App Engine bekommt neue Funktionen.
Googles App Engine bekommt neue Funktionen. (Bild: Google)

Mit zahlreichen neuen Funktionen soll Googles App Engine künftig einfacher zu verwenden sein und sich sinnvoller einsetzen lassen. Dabei wurde die Go-, Java- und Python-basierte Plattform-as-a-Service um Google Cloud Checkpoints erweitert, die die Entwicklung von Backends für mobile Anwendungen erleichtern soll.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München
  2. Netzwerkadministrator (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Frankfurt am Main
Detailsuche

Einige wiederkehrende Aufgaben wie etwa die Authentifizierung per Oauth 2.0 werden künftig automatisch erledigt. Ferner können Anwender SSL/TLS auch für eigene Domians verwenden, bisher war das nur mit der Google-Domain appspot.com möglich. Das bereits erhältliche Pagespeed wurde in die App Engine integriert und lässt sich mit wenigen Klicks aktivieren. Pagespeed liefert statische Inhalte schneller aus.

Cloud SQL für jedermann

Noch ist Googles Cloud SQL in der Betaphase, inzwischen kann sich aber jeder für die Nutzung anmelden und seine Applikationen darauf zugreifen lassen. Anwendungen dürfen nunmehr 1 GByte Speicherplatz belegen statt wie bisher 150 MByte. Mit Server Name Indication können mehrere Domains der gleichen IP-Adresse zugewiesen werden. Trotzdem kann jede Domain ein eigenes SSL-Zertifikat besitzen. Wer will, kann eine eigene IP-Adresse bei Virtual IP für 99 US-Dollar erwerben.

Apps auch aus Europa

App Engine stand bislang nur in Nordamerika zur Verfügung. Wer einen Premier Account besitzt, kann seine Applikationen auch über europäische Rechenzentren ausliefern.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. Kotlin für Java-Entwickler
    14.-15. Oktober 2021, online
  3. C++ 20: Concepts - Ranges - Coroutinen - Module
    14.-18. Februar 2022, online
Weitere IT-Trainings

Anders als Amazons Elastic Compute Cloud oder Microsofts Windows Azure, die auch Infrastructure-as-a-Service anbieten, etwa die Installation von ganzen Betriebssystemen, beschränkt sich Google mit seiner App Engine auf ein reines Infrastructure-as-a-Service-Angebot, das eine Laufzeitumgebung für das Entwickeln und Bereitstellen von Webanwendungen anbietet.

Neben Python 2.7 und Googles Go können Webapplikationen in App Engine auf die Java Virtual Machine zugreifen und somit auch Clojure, Groovy, Scala und JRuby sowie Grails.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Offene Befehlssatzarchitektur: SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern
    Offene Befehlssatzarchitektur
    SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern

    Die Performance des noch namenlosen RISC-V-Kerns soll 50 Prozent über der des Vorgängers liegen, zudem gibt es die Option für 16-Core-Cluster.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /