Web-Framework: Electron arbeitet an stabilem Release-Zyklus

Das Electron-Projekt hat erstmals einen Release-Kalender veröffentlicht, um mehr Planungssicherheit für künftige Versionen zu schaffen. Das Projekt will sich noch stärker an den Veröffentlichungen von Chromium orientieren.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Electron will feste Termine für seine Veröffentlichungen umsetzen.
Electron will feste Termine für seine Veröffentlichungen umsetzen. (Bild: Electron)

Mit der Bereitstellung eines Kalenders zur kommenden Veröffentlichung der Version 5.0 hat das Electron-Projekt nun einen ersten Schritt zu einem festen und langfristigen Terminplan umgesetzt, wie das Team im Blog des Projekts schreibt. Vorteile hat das vor allem für die Entwickler, die Electron verwenden und sich so stärker an den Funktionen in stabilen Chrome-Versionen orientieren können.

Stellenmarkt
  1. Junior Product-Owner (m/w/d) Software-Entwicklung
    MVZ Martinsried GmbH, Martinsried
  2. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
Detailsuche

Mit dem Electron-Framework lassen sich Desktop-Apps mit Hilfe von Webtechnologien wie Javascript, HTML, CSS entwickeln. Anwendungen, die das Framework einsetzen, reichen von Skype über Github Desktop bis zu Visual Studio Code, Slack und Signal. Einen Überblick der mit Electron entwickelten Apps liefert das Projekt.

Abhängig von Chromium

Künftig will das Projekt, das sich auf Chromium stützt, ungefähr im Vierteljahrestakt neue Versionen veröffentlichen. Das vergangene Jahr hat das Team damit zugebracht, die Zeiten zwischen seinen Veröffentlichungen zu verkürzen, um sich an die schnellen Veröffentlichungen des Chromium-Projekts anzupassen. Diese finden immerhin alle sechs Wochen statt. Stützte sich Electron 2.0 noch auf Chromium 61, während zur Veröffentlichung bereits die Version 67 aktuell war, hängt Electron 5.0 voraussichtlich nur noch zwei Releases hinterher.

Längerfristiges Ziel ist es laut dem Blogpost jedoch, den stabilen Veröffentlichungen von Chromium vorauszueilen. Nach dem Vorbild von Node.js oder eben Chromium selbst will man sich in die Lage bringen, den Nutzern feste Releasetermine zu versprechen, um so deren Planungssicherheit zu erhöhen. Immerhin ist nun ein erster Schritt getan und der Plan für Release 5.0.0 steht online.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /