Abo
  • Services:
Anzeige
Wearable-System: Display am Arm
Wearable-System: Display am Arm (Bild: Alex MacNaughton)

Wearables: Raytheon entwickelt tragbares Computersystem für Piloten

Wearable-System: Display am Arm
Wearable-System: Display am Arm (Bild: Alex MacNaughton)

Moderne Kriegsführung erfordert es von Helikopterpiloten, dass sie sich auch an Einsätzen außerhalb ihres Fluggerätes beteiligen. Ein am Körper getragenes Computersystem soll ihnen Daten über das Geschehen liefern.

Der US-Rüstungskonzern Raytheon hat ein tragbares Computersystem für Helikopterpiloten entwickelt. Das System, das diese Woche auf einer Luftfahrtmesse in Großbritannien vorgestellt wird, soll den Piloten einen besseren Überblick über das Geschehen verschaffen.

Anzeige

Wo sind die Bösen?

Das System mit der Bezeichnung Aviation Warrior zeige dem Piloten, "wo die Guten und wo die Bösen sind", erklärte Todd Lovell, ein leitender Ingenieur bei Raytheon, dem US-Nachrichtenangebot Cnet. Das gesamte System besteht aus sechs Komponenten, von denen Raytheon drei im Auftrag der US-Armee entwickeln wird, teilte das Unternehmen mit.

Dazu gehört eine zentrale Recheneinheit, die so klein ist, dass sie in eine der Uniformtaschen passt, ein Display, das der Pilot am Arm oder am Bein trägt, sowie ein Helm mit einem Display. Während des Fluges erhält der Pilot Daten, die in seinen Helm eingeblendet werden. Bei einem Einsatz außerhalb des Fluggerätes sieht er sie auf dem tragbaren Display. Beide Displays - das am Körper ebenso wie das im Helm - sind per Kabel mit dem Computer verbunden. Raytheon arbeite aber einer Funkverbindung, sagte Lovell.

Recheneinheit mit Windows 7

Der Kleincomputer arbeitet mit Windows 7. Das Betriebssystem eigne sich zwar nicht für Echtzeitanwendungen wie Fluginstrumente oder Waffensteuerung, erklärte Lovell. Es könne aber sehr wohl für Anwendungen wie Landkarten eingesetzt werden.

Das neuartige System sei nötig, weil moderne Kriegsführung mit kleinen Einheiten erfordere, dass ein Pilot seinen Hubschrauber verlasse. Dabei soll er die gleichen Informationen zur Hand haben wie an Bord. Raytheon zeigt das System auf der Farnborough International Airshow. Die Luftfahrtmesse wird am heutigen Montag eröffnet und endet am 15. Juli.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 09. Jul 2012

Und bei Linux bekommt er dasselbe, nur eben mit "Kernel Panic!"...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Commerz Finanz GmbH, München
  3. Ratbacher GmbH, Raum Essen
  4. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  2. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  3. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  4. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  5. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  6. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  7. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  8. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  9. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  10. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Umweltschützer kritisieren...

    AllDayPiano | 12:46

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Tantalus | 12:46

  3. Meinungsfreiheit soll absolut sein

    JonasHeperle | 12:45

  4. Re: Der erste Verlierer ist immer die Freiheit

    Kleine Schildkröte | 12:45

  5. Re: Alt-Right = Nazi

    der_wahre_hannes | 12:45


  1. 12:55

  2. 12:37

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:17

  6. 10:44

  7. 10:00

  8. 09:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel