Abo
  • Services:
Anzeige
HP Smartwatch
HP Smartwatch (Bild: Gilt)

Wearables: HP will mit Luxus-Smartwatch punkten

Smartwatches sehen derzeit eher aus wie kleine Rechner am Handgelenk, doch HP will das mit einer neuen Uhr und einem Designer ändern. Die Uhr arbeitet nicht mit Android Wear und ist deshalb auch mit iOS kompatibel.

Anzeige

HP will auch eine Smartwatch auf den Markt bringen und arbeitet dabei mit dem Designer Michael Bastian zusammen. Der Verkauf soll nur über den Online-Shop Gilt geschehen, berichten US-Medien. Das erscheint etwas seltsam, denn normalerweise setzt HP auf den Vertrieb über sein Händlernetz. Als Verkaufsstellen für Uhren eignen sich Elektronikhersteller jedoch nur bedingt, zumal die äußere Gestaltung der Uhr vermuten lässt, dass sie nicht preiswert sein wird.

  • HP Smartwatch (Bild: Gilt)
HP Smartwatch (Bild: Gilt)

Im Gegensatz zur Konkurrenz von LG, Motorola und Samsung will HP allerdings kein Android Wear einsetzen. Der Vorteil: Die Uhr soll sowohl mit Android als auch mit iOS kompatibel sein. Android Wear arbeitet aktuell nur mit Android-Geräten wie Smartphones und Tablets zusammen.

Das Gehäuse ist optisch an sportliche Armbanduhren angelehnt, kann jedoch, wie bei Smartwatches üblich, Anrufe und eingehende Nachrichten signalisieren, die Musiksteuerung übernehmen und einfache Daten wie Wetter und Aktienkurse anzeigen. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl.

Die Uhr ist mit 44 mm Durchmesser allerdings recht groß. Dass damit auch weibliche Kunden angesprochen werden, ist eher unwahrscheinlich. Das Armband ist abnehmbar und kann durch Modelle aus Gummi, Leder und Nylon ersetzt werden.

Weitere technische Details zur HP Smartwatch gibt es noch nicht. Die Uhr soll im Herbst 2014 auf den Markt kommen. Was sie kosten wird, ist noch unbekannt.

Ein optisch ebenfalls stark an eine herkömmliche analoge Armbanduhr angelehntes Modell ist die Moto 360 von Motorola. Auch sie besitzt ein rundes Ziffernblatt, läuft aber mit Android Wear. Ebenfalls sehr nah an traditionellen Uhren ist die Kairos Smartwatch. Sie ist ein Hybrid aus einer klassischen, mechanischen Uhr und einem transparenten OLED-Display, das Statusmeldungen anzeigt. Die Smartwatch ist in vier Versionen ab 500 US-Dollar vorbestellbar und soll im Dezember 2014 ausgeliefert werden.


eye home zur Startseite
Chevarez 04. Aug 2014

Halte gerade mein Pre3 in der Hand, um die Uhrzeit abzulesen und denke mir, dass sich bei...

m9898 04. Aug 2014

Was für ein Fanatiker muss man sein, um keine Quarzuhren verwenden zu wollen?

The_Soap92 04. Aug 2014

Ich hab zumindest noch keinen Support benötigt. Daher kann ich da nix zu sagen.

Dorsai! 03. Aug 2014

Naja, dazu sind alle Rolex Modelle enorm hässlich (auch die schlichteren, die nicht...

booyakasha 03. Aug 2014

Ich hab mein zweites iPhone (Modell 4S) vor zwei Jahren im Fluss versenkt, seitdem komme...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  2. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  3. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  4. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  5. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  6. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  7. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  8. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  9. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  10. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: Sie sollen es lassen.

    igor37 | 07:45

  2. Re: E-Auto laden utopisch

    DY | 07:44

  3. Ich hab da mal selbst getestet...

    Ratloser99 | 07:39

  4. Re: 6 Jahre Reparatursupport sollten ja auch reichen

    Sharra | 07:38

  5. Re: Das Legen wird aber teurer sein. Auch das...

    DY | 07:37


  1. 07:17

  2. 18:08

  3. 17:37

  4. 16:55

  5. 16:46

  6. 16:06

  7. 16:00

  8. 14:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel