Abo
  • IT-Karriere:

Wearables: Google kauft Smartwatch-Technologie von Fossil

Google plant möglicherweise eine sogenannte Pixel-Smartwatch. Der Konzern hat dem Wearable-Hersteller Fossil geistiges Eigentum und Mitarbeiter im Wert von 40 Millionen US-Dollar abgekauft. Fossil will selbst weiter Smartwatches produzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Fossil stellt unter anderem voll digitale Smartwatches wie die Sport her.
Fossil stellt unter anderem voll digitale Smartwatches wie die Sport her. (Bild: Fossil)

Google und der Hersteller Fossil haben sich auf eine Übertragung von geistigem Eigentum bezüglich bestimmter Smartwatch-Technologien geeinigt. Für 40 Millionen US-Dollar, umgerechnet knapp 35,1 Millionen Euro, kauft Google geistiges Eigentum sowie einen Teil des Entwicklungsteams von Fossil.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Transaktion dürfte ein Hinweis darauf sein, dass Google in Zukunft eine eigene Smartwatch plant. Über eine sogenannte Pixel Watch wird seit längerem spekuliert, bisher veröffentlichte Google allerdings noch keine eigene Hardware im Wearable-Bereich.

Google stellt bisher keine eigenen Wearables her

Stattdessen beschränkte sich Google bisher auf die Entwicklung von Software für Smartwatches: Das Betriebssystem Wear OS, vormals Android Wear, ist Basis zahlreicher Smartwatches verschiedener Hersteller. Nach dem Start der eigenen Smartphone-Reihe Pixel wäre eine eigene Smartwatch eigentlich nur konsequent.

Bestätigt hat Google dies allerdings nicht direkt. Stacey Burr, Vice President of Product Management für Wear OS, sagte lediglich, dass der Kauf der Fossil-Assets "die Hingabe zur Wearable-Industrie" demonstriere und "ein diversifiziertes Portefeuille von Smartwatches" ermögliche.

Fossil teilte mit, dass nur ein Teil der Technologie und Mitarbeiter an Google übertragen würden. Fossil selbst werde rund 200 Mitarbeiter in der Forschungsabteilung behalten, die weiter Produkte entwickeln sollten.

Fossil hat zahlreiche Marken, unter denen das Unternehmen Smartwatches herausbringt. Zu den Wearables zählen sowohl Uhren mit Display als auch sogenannte Hybridmodelle, die ein analoges Ziffernblatt haben. Derartige Uhren haben dennoch eingebaute Schrittzähler.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

neelab 21. Jan 2019

Naja Google geht es ja eher um die Verpackung. Das Innenleben war bei der Fossil ja nicht...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

    •  /