Abo
  • Services:
Anzeige
Die Cowatch von Cronologics
Die Cowatch von Cronologics (Bild: Cronologics/Screenshot: Golem.de)

Wearables: Google kauft Smartwatch-Startup Cronologics

Die Cowatch von Cronologics
Die Cowatch von Cronologics (Bild: Cronologics/Screenshot: Golem.de)

Mit der Übernahme von Cronologics könnte Google neue Ideen in seine Smartwatch-Entwicklung bringen: Das Startup hatte mit der Cowatch eine Uhr entwickelt, die Amazons Sprachassistenten Alexa integriert hat. Die Cronologics-Mitarbeiter sollen offenbar an der Entwicklung neuer Uhren arbeiten.

Google hat das Smartwatch-Startup Cronologics übernommen. Das haben die Cronologics-Gründer auf ihrer Webseite bekanntgegeben. Über den Kaufpreis und die weiteren Hintergründe haben die Beteiligten keine Angaben gemacht.

Anzeige

Cronologics könnte neue Android-Wear-Uhren entwickeln

Cronologics erklärt, dass die Mitarbeiter des Unternehmens künftig Google dabei helfen sollen, das Portfolio von Android-Wear-Uhren zu vergrößern. Diese Aussage könnte bedeuten, dass die Cronologics-Mitarbeiter weniger an der Entwicklung der Software arbeiten sollen als an der Entwicklung neuer Uhren.

Cronologics hat mit der Cowatch eine eigene Smartwatch per Crowdfunding entwickelt und auf den Markt gebracht. Die Cowatch hat Amazons Sprachassistenten Alexa integriert und reagiert entsprechend auf Sprachkommandos. Mit dem Assistenten, der in Deutschland seit dem Verkauf des Amazon Echo und des Echo Dot auch endlich nutzbar ist, können Nutzer zahlreiche Informationen abrufen oder auch Smart-Home-Geräte steuern.

Cowatch mit Alexa-Einbindung

Die Cowatch hat ähnlich wie Android-Wear-Uhren oder die Apple Watch verschiedene Watchfaces und kleine Schaltflächen, die mit den Komplikationen der beiden Systeme von Google und Apple vergleichbar sind. Die Crowdfunding-Kampagne sammelte bis zu ihrem Ablauf am 3. Juni 2016 über 290.000 US-Dollar - 281 Prozent des ursprünglich erhofften Betrages. Die ersten Uhren wurden bereits an die Unterstützer ausgeliefert.

Was die Google-Übernahme für die Nutzer der Cowatch bedeutet, ist aktuell noch nicht abzusehen. Für die Crowdfunding-Unterstützer wäre es sehr ärgerlich, wenn nach nur wenigen Monaten die hinter der Cowatch stehenden Softwaredienste abgeschaltet würden.


eye home zur Startseite
nr69 14. Dez 2016

...bekommt wohl alleine das nicht hin... 0.o



Anzeige

Stellenmarkt
  1. bdtronic GmbH, Weikersheim
  2. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten
  2. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  3. und DOOM gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  2. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  3. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  4. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  5. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  6. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  7. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  8. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  9. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  10. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Warum Sonnenlicht?

    GangnamStyle | 06:54

  2. Was soll der Aufriss?

    Mik30 | 06:53

  3. Re: Gesetze sollten ein Ablaufdatum haben!

    NaruHina | 06:48

  4. Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt, damit...

    JouMxyzptlk | 06:43

  5. Wie wärs mit hohen Druck?

    DreiChinesenMit... | 06:42


  1. 17:45

  2. 17:32

  3. 17:11

  4. 16:53

  5. 16:38

  6. 16:24

  7. 16:09

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel