Abo
  • Services:

Wearables: Der Vliespullover wird smart

Vliespullover sind warm und bequem. In Zukunft sollen sie noch kuscheliger werden, etwa indem sie sich selbst beheizen. Eine Entwicklung von deutschen und chinesischen Forschern soll das ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vliesstoff unter dem Mikroskop: warm, bequem und smart
Vliesstoff unter dem Mikroskop: warm, bequem und smart (Bild: Ikiwaner/CC-BY 3.0)

Kleidungsstücke aus Vliesstoff sind warm, atmungsaktiv und bequem - und in Zukunft auch smart: Forscher aus Deutschland und China haben ein Verfahren entwickelt, um den Vliesstoff elektrisch leitfähig zu machen. Das soll es ermöglichen, aus dem Stoff intelligente Kleidungsstücke herzustellen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Bisher wurden in fertige Textilien Metalldrähte eingezogen. Das macht die Stoffe jedoch steif und unbequem. Die Forscher um Andreas Greiner bringen hingegen leitfähige Fasern bei der Herstellung in den Stoff ein. Dazu haben sie das gängige Verfahren des Elektrospinnens modifiziert. Dabei werden dünne Fasern aus Polymerlösungen mit Hilfe eines elektrischen Felds gesponnen.

Polymerfasern und Nanosilberdrähte werden gemischt

Diese Fasern kommen anschließend zusammen mit Nanodrähten aus Silber in eine Flüssigkeit und werden darin gemischt. Die Mischung wird abfiltriert, getrocknet und schließlich kurz erhitzt - fertig ist der elektrisch leitfähige Vliesstoff. Das Verfahren beschreiben die Forscher der Universität in Bayreuth, der Donghua University in Schanghai und der Nanjing Forestry University in der Fachzeitschrift NPJ Flexible Electronics.

Der Stoff eignet sich in erster Linie für smarte Textilien. So können etwa Sensoren in Sportkleidung eingearbeitet werden, die Daten zur Fitness und zum Gesundheitszustand des Trägers erfassen. Eine andere Möglichkeit wäre, Kleidungsstücke mit Solarzellen auszustatten. Die könnten Sonnenlicht in Wärme wandeln und das Kleidungsstück beheizen oder Strom erzeugen, mit dem etwa das Mobiltelefon geladen wird.

"Ähnliche Funktionen lassen sich nicht nur in Kleidungsstücke, sondern genauso gut auch in textile Materialien einbauen, die für Armaturen und Sitze in Autos oder Flugzeugen geeignet sind", sagt Greiner.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)
  2. (u. a. Samsung 31,5 Zoll Curved Monitor 329€)
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

chewbacca0815 16. Feb 2018

Genau deshalb ist es nachts auch kälter als draußen :o)

Genau! 16. Feb 2018

, mein Traum von der von innen beleuchteten Unterhose wird war!

Abdiel 15. Feb 2018

Gerüchteweise soll wohl auch bei Minusgraden die Sonne scheinen. Der Heizwert Deines...

Ely 15. Feb 2018

Die Kickstarter-Kampagne ist vorbei, hier gibts Infos: www.polarseal.me Die...

asksatan42 15. Feb 2018

k.T.


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /