Wearables: Das Smartphone mit der Frisur steuern

Eine Informatikerin hat eine alternative, unauffällige Steuerung für das Smartphone entwickelt. Als Eingabegerät dient die eigene Frisur, mit einem Bart soll es demnächst auch funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Solange das Haar berührt wird, wird das Gespräch mitgeschnitten
Solange das Haar berührt wird, wird das Gespräch mitgeschnitten (Bild: Katia Vega/Youtube)

Wenn die Gesprächspartnerin oder der Gesprächspartner zukünftig mit den Haaren spielt oder sich die Haare rauft, muss das nicht am Thema liegen. Womöglich tippt sie oder er nur gerade eine SMS auf dem Smartphone - jedenfalls wenn es nach der Informatikerin Katia Vega geht.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  2. Fachlehrerin / Fachlehrer (m/w/d) Informatik
    Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Vega verwendet in ihrem Projekt Hairware metallisierte Haar-Extensions. Diese werden dadurch zu berührungsempfindlichen Sensoren. Berührt der Benutzer - oder jemand anderes - die Extensions, ändert sich die Kapazität der Sensoren. Dabei spielt auch eine Rolle, wo die Extensions berührt werden. Diese Zustandsänderung wird von einer Arduino-basierten Elektronik erkannt und ausgewertet. Per Bluetooth werden die Steuerbefehle an ein gekoppeltes Smartphone geschickt. Komplexere Steueraufgaben können durch die Kombination mehrerer Haar-Extensions umgesetzt werden.

Gedacht ist die Steuerung allerdings weniger zum Schreiben von SMS, sondern vor allem um gezielt vordefinierte Aktionen auf dem Smartphone auszulösen, wenn der Träger sich in Gefahr sieht. Im Video zum Projekt wird unter anderem gezeigt, wie unauffällig ein Gespräch mitgeschnitten werden kann, oder die aktuelle Position des Trägers an definierte Empfänger übermittelt wird.

  • Hairware-Prototyp (Foto: Katia Vega)
  • Während das Haar berührt wird, wird das Gespräch mitgeschnitten. (Screenshot aus dem Projektvideo von Katia Vega)
Hairware-Prototyp (Foto: Katia Vega)

Vega will die Idee auch kommerziell umsetzen. Dann soll es auch eine Variante für Männer geben, bei der die Sensoren in den Bart eingeflochten werden können.

Die Informatikerin entwickelte vor Hairware bereits einen Eyeliner, um künstliche Wimpern in Sensoren umzuwandeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Artikel
  1. KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
    KenFM
    Ken Jebsen von Anonymous gehackt

    Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

  2. Apotheken: Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis
    Apotheken  
    Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis

    Nach mehreren Versuchen sind wir in Berlin an einen digitalen Impfnachweis gekommen. Doch die Apotheken berichten von Serverproblemen.

  3. Geforce RTX 3000: Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060
    Geforce RTX 3000
    Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060

    Nvidia will Kapazitäten freimachen und statt Turing-Grafikkarten Geforce-RTX-3000-Varianten bauen. Das könnte zu mehr Verfügbarkeit führen.

TheUnichi 13. Apr 2015

Weil du beim normalen Laufen dann wahrscheinlich immer wieder triggern würdest. Bei...

TheBigLou13 13. Apr 2015

Allein die möglichkeit einfache Aufgaben durch Bartsteuerung (sofern sie nahezu...

das_mav 13. Apr 2015

Some serious CIA stuff.... Ist das nicht schon Whistleblowing? Ich wusste doch da is was...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /