Abo
  • Services:
Anzeige
Mit der G-Shock GB-6900AA versuchte sich Casio schon einmal an einer smarten Uhr.
Mit der G-Shock GB-6900AA versuchte sich Casio schon einmal an einer smarten Uhr. (Bild: Casio)

Wearables: Casios Smartwatch soll mehr Uhr als Smart Device sein

Mit der G-Shock GB-6900AA versuchte sich Casio schon einmal an einer smarten Uhr.
Mit der G-Shock GB-6900AA versuchte sich Casio schon einmal an einer smarten Uhr. (Bild: Casio)

Auch Casio will im Smartwatch-Markt mitmischen: Das für März 2016 geplante Gerät soll in der Tradition Casios als Uhrenhersteller stehen. Was den Preis betrifft, will der japanische Hersteller offenbar nicht auf das Billigsegment setzen.

Anzeige

Der japanische Uhrenhersteller Casio hat im Gespräch mit dem Wall Street Journal seine Pläne für eine neue Smartwatch dargelegt. Die Casio-Smartwatch soll der Tradition des Unternehmens folgend eher eine Uhr mit smarten Funktionen sein, als ein Smart Device, das auch die Uhrzeit anzeigen kann.

Smartwatch soll Uhr bleiben

"Wir wollen versuchen, unsere Smartwatch auf ein Level mit der Perfektion einer Uhr zu bringen: ein Gerät, das nicht so leicht kaputt geht, leicht anzulegen ist und sich gut beim Tragen anfühlt", sagt Casio-Chef Kashio Kazuhiro. Die Smartwatch soll sich vom Aussehen und der Funktion her an Männer richten, die Outdoor-Sport betreiben.

Casio hatte in der Vergangenheit bereits Uhren mit Extrafunktionen vorgestellt, unter anderem auch Geräte, die mit einem Smartphone verbunden werden konnten. Offenbar ist Kashio mit den bisherigen Versuchen im Nachhinein aber nicht immer glücklich gewesen: "Manchmal haben wir nur mit eigenartigen Features angegeben und die Produkte dann wieder vom Markt genommen, wenn sie sich nicht gut verkauft haben", erklärt er dem Wall Street Journal.

Casio will Smartwatch-Geschäft offenbar ausbauen

Die neue Smartwatch soll hingegen mehr auf den Massenmarkt zugeschnitten sein. Casio setzt beim Smartwatch-Geschäft auf Einnahmen von 10 Milliarden Yen, umgerechnet über 73 Millionen Euro. Diese Zahl soll so bald wie möglich erreicht werden, dann will der Hersteller weiter expandieren.

Der Preis des kommenden Modells soll im Bereich von 50.000 Yen liegen, also bei ungefähr 365 Euro. Zunächst soll die Casio-Smartwatch in Japan und den USA auf den Markt kommen. Technische Details hat Kashio nicht verraten.


eye home zur Startseite
johnsonmonsen 29. Aug 2016

Hallo Tamarrah! Darf ich zusammenfassen? Du meldest Dich im Golem-Forum an und verfasst...

johnsonmonsen 06. Jul 2015

Hallo Little_Green_Bot! Leider liefert das kleine Solar Panel der "Tough Solar"-Modelle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Mensch und Maschine Deutschland GmbH, Weßling bei München
  2. Bertrandt Services GmbH, Köln
  3. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€ inkl. Versand
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. bei Bezahlung per Paydirekt - 50€ Mindestbestellwert

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  2. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  3. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  4. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  5. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  6. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  7. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  8. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  9. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  10. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Denkt er er hätte eine Sonderposition?

    HerrMannelig | 20:34

  2. Golem sollte mal genauer recherchieren

    John McClain | 20:34

  3. Re: Und nochmal, es geht um lineare Dauerstreams...

    Thegod | 20:28

  4. Re: Klasse Design

    Ach | 20:28

  5. FTTH? Glasfaserkunden?

    Yeeeeeeeeha | 20:26


  1. 17:45

  2. 17:32

  3. 17:11

  4. 16:53

  5. 16:38

  6. 16:24

  7. 16:09

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel