Abo
  • Services:
Anzeige
Mit der G-Shock GB-6900AA versuchte sich Casio schon einmal an einer smarten Uhr.
Mit der G-Shock GB-6900AA versuchte sich Casio schon einmal an einer smarten Uhr. (Bild: Casio)

Wearables: Casios Smartwatch soll mehr Uhr als Smart Device sein

Mit der G-Shock GB-6900AA versuchte sich Casio schon einmal an einer smarten Uhr.
Mit der G-Shock GB-6900AA versuchte sich Casio schon einmal an einer smarten Uhr. (Bild: Casio)

Auch Casio will im Smartwatch-Markt mitmischen: Das für März 2016 geplante Gerät soll in der Tradition Casios als Uhrenhersteller stehen. Was den Preis betrifft, will der japanische Hersteller offenbar nicht auf das Billigsegment setzen.

Anzeige

Der japanische Uhrenhersteller Casio hat im Gespräch mit dem Wall Street Journal seine Pläne für eine neue Smartwatch dargelegt. Die Casio-Smartwatch soll der Tradition des Unternehmens folgend eher eine Uhr mit smarten Funktionen sein, als ein Smart Device, das auch die Uhrzeit anzeigen kann.

Smartwatch soll Uhr bleiben

"Wir wollen versuchen, unsere Smartwatch auf ein Level mit der Perfektion einer Uhr zu bringen: ein Gerät, das nicht so leicht kaputt geht, leicht anzulegen ist und sich gut beim Tragen anfühlt", sagt Casio-Chef Kashio Kazuhiro. Die Smartwatch soll sich vom Aussehen und der Funktion her an Männer richten, die Outdoor-Sport betreiben.

Casio hatte in der Vergangenheit bereits Uhren mit Extrafunktionen vorgestellt, unter anderem auch Geräte, die mit einem Smartphone verbunden werden konnten. Offenbar ist Kashio mit den bisherigen Versuchen im Nachhinein aber nicht immer glücklich gewesen: "Manchmal haben wir nur mit eigenartigen Features angegeben und die Produkte dann wieder vom Markt genommen, wenn sie sich nicht gut verkauft haben", erklärt er dem Wall Street Journal.

Casio will Smartwatch-Geschäft offenbar ausbauen

Die neue Smartwatch soll hingegen mehr auf den Massenmarkt zugeschnitten sein. Casio setzt beim Smartwatch-Geschäft auf Einnahmen von 10 Milliarden Yen, umgerechnet über 73 Millionen Euro. Diese Zahl soll so bald wie möglich erreicht werden, dann will der Hersteller weiter expandieren.

Der Preis des kommenden Modells soll im Bereich von 50.000 Yen liegen, also bei ungefähr 365 Euro. Zunächst soll die Casio-Smartwatch in Japan und den USA auf den Markt kommen. Technische Details hat Kashio nicht verraten.


eye home zur Startseite
johnsonmonsen 29. Aug 2016

Hallo Tamarrah! Darf ich zusammenfassen? Du meldest Dich im Golem-Forum an und verfasst...

johnsonmonsen 06. Jul 2015

Hallo Little_Green_Bot! Leider liefert das kleine Solar Panel der "Tough Solar"-Modelle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Darmstadt
  2. Hays AG, Raum Frankfurt
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. AOK Systems GmbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54

  2. Re: Welcher Gamer nutzt nen Notebook ...

    motzerator | 01:44

  3. Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    motzerator | 01:39

  4. Re: Achtung Überraschung

    Apfelbrot | 01:29

  5. Re: Divinity II is nich so toll

    HorkheimerAnders | 01:16


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel