Wearable: Swatch will eigene Smartwatch bauen

Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch will eine eigene Smartwatch herausbringen, die den Fokus auf Fitness legen soll. Eine gemeinsame Uhr mit Apple wird es nicht geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Swatch-Modell Touch soll zur Smartwatch ausgebaut werden.
Das Swatch-Modell Touch soll zur Smartwatch ausgebaut werden. (Bild: Swatch)

Swatch will 2015 mit einem eigenen Produkt in den Smartwatch-Markt einsteigen. Auf Basis der bestehenden Swatch-Touch-Reihe soll eine Datenuhr auf den Markt gebracht werden, die sich auf die Messung von Fitnesswerten konzentriert. Das hat Swatch-Chef Nick Hayek laut Reuters der Neuen Zürcher Zeitung am Sonntag in einem Gespräch mitgeteilt.

Smartwatch mit Fitnessfunktionen

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker / Softwareentwickler (m/w/d)
    p.a. GmbH Engineering Services Prozess Automation, Poing
  2. Technischer Consultant - IT (m/w/d)
    Diamant Software GmbH, Bielefeld
Detailsuche

"Ab 2015 werden wir Fitnessfunktionen in unsere Swatch-Touch-Uhren integrieren", sagte Hayek. "Die Uhr wird eine Uhr bleiben, wird aber alle Funktionen zur Messung der eigenen Fitness beinhalten."

Den Gerüchten, dass Swatch als Hardwarepartner für Apples kommende Smartwatch fungieren werde, erteilt Hayek eine Absage. Ihm zufolge wird Swatch eigene Technik verwenden, um seine Touch-Uhren zu Smartwatches zu erweitern. In einer Partnerschaft sei das Unternehmen bezüglich Software und Apps zu sehr abhängig vom anderen Hersteller, erklärte er.

Swatchs Touch-Serie besteht aus 29 Modellen, die alle mit einer hintergrundbeleuchteten Digitalanzeige mit Touchscreen ausgestattet sind. Über das Touch-Display können sechs einfache Funktionen aufgerufen werden: zwei Uhrzeiten, das Datum, eine Stoppuhr, ein Wecker, ein Timer und ein zuschaltbarer Piepton. Die Touch-Reihe ist wasserresistent und stoßfest.

Bisher Smartwatch-Geschäft verschlafen

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Swatch-Chef Hayek hat nicht bekanntgegeben, ob die Smartwatch mit einem eigenen Betriebssystem oder mit Android Wear laufen soll.

1983 wurde die erste Swatch-Uhr veröffentlicht. Der Hersteller stellt seine neuen Modelle halbjährlich vor, viele Modelle haben bunte Ziffernblätter und Armbänder. Das Smartwatch-Geschäft hat Swatch bisher verschlafen und ging nur mit den Touch-Modellen in eine ähnliche Richtung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
S-Klasse mit Level 3
Mercedes darf hochautomatisiert fahren

Autonom fahren ist es noch nicht, aber Level 3 darf Mercedes nun 2022 mit dem Drive Pilot in der S-Klasse und im EQS anbieten.

S-Klasse mit Level 3: Mercedes darf hochautomatisiert fahren
Artikel
  1. Verkehrssicherheit: Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr
    Verkehrssicherheit
    Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr

    Nach einem Software-Update können bei laufender Fahrt im Tesla drei Spiele gespielt werden. Die Verkehrssicherheitsbehörde ist entsetzt.

  2. Xiaomi: Neue Redmi-Smartwatch kostet 70 Euro
    Xiaomi
    Neue Redmi-Smartwatch kostet 70 Euro

    Xiaomis Redmi Watch 2 Lite sieht aus wie eine Apple Watch und kommt mit Blutsauerstoffmessung. Neu sind auch In-Ear-Kopfhörer im Airpods-Design.

  3. Coronapandemie: Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion
    Coronapandemie
    Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion

    Ein japanisches Team hat einen Corona-Test mit einem Farbstoff entwickelt. Der leuchtet, wenn eine Person mit dem Corona-Virus infiziert ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /