Abo
  • IT-Karriere:

Wearable: Apple Watch soll bald Schlaftracking beherrschen

Die Apple Watch wird zunehmend als Gesundheits- und Fitnessgerät positioniert. Zur Selbstvermessung soll bald auch eine Schlafaufzeichnungsfunktion kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple soll bald den Schlaf überwachen.
Apple soll bald den Schlaf überwachen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Die Apple Watch kann Schritte zählen, den Puls messen und ein EKG anfertigen - aber bisher nicht den Schlaf des Nutzers erfassen, obwohl die Akkulaufzeit dafür ausreichend ist. Laut einem Bericht von Bloomberg testet Apple die Schlaftracking-Funktion indes und will sie 2020 in die Apple Watch einbauen.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Group, Norderstedt, Raunheim
  2. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin

Von Drittanbietern gibt es bereits Apps zur Schlafaufzeichnung für die Apple Watch, beispielsweise Autosleep, Pillow Automatic Sleep Tracker oder Sleep Watch.

Das größte Problem bei dieser Funktion ist die Akkulaufzeit der Uhr. Zwar ist es durchaus möglich, sie zwei Tage lang ohne Nachladen zu nutzen, doch wer sie über Nacht auflädt, kann den Schlaf nicht aufzeichnen. Das können spezialisierte Wearables wie Fitbit Versa oder Withings Steel Hybrid besser. Ihre Akkus halten Wochen, bis sie wieder aufgeladen werden müssen. Apple selbst empfiehlt, die Apple Watch nachts aufzuladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 2,99€

Maggu 01. Mär 2019

Ich lass meine Garmin Fenix auch 24/7 aufzeichnen/tracken, was geht. Hauptproblem, dass...

Seizedcheese 01. Mär 2019

Nein, das passiert morgens beim fertig machen. War das jetzt irgendwie als Witz gedacht...

Seizedcheese 01. Mär 2019

Und das wird dann demnächst wieder unterbunden. Bei Android Geräten sind es dann 50% der...

demokrit 28. Feb 2019

Das Problem ist doch in dem Fall nicht Apple selbst. Natürlich präsentiert ein...

cyg 28. Feb 2019

Und dabei geht es noch nicht mal um Apps von Facebook selber. Laut einer aktuellen Studie...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
    Super Mario Maker 2 & Co.
    Vom Spieler zum Gamedesigner

    Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
    2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

      •  /