• IT-Karriere:
  • Services:

Wearable: Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro

Die Amazfit GTS 2 Mini ist deutlich kleiner als das Standardmodell der Smartwatch und bietet angesichts des Preises eine interessante Ausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Amazfit GTS 2 Mini
Die Amazfit GTS 2 Mini (Bild: Huami)

Der chinesische Hersteller Huami bringt die Amazfit GTS 2 Mini nach Deutschland. Die Smartwatch ist das kleinere Modell der GTS 2 und eignet sich mit einer Breite von nur 36 mm und einer Länge von 40,5 mm gut für schmale Handgelenke.

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Das OLED-Display der Smartwatch hat eine Diagonale von 1,55 Zoll und eine Auflösung von 354 x 306 Pixeln. Da es sich um ein OLED-Display handelt, kann die GTS 2 Mini die Uhrzeit permanent darstellen. Das Gehäuse besteht aus einer Aluminiumlegierung, das Uhrenarmband aus Silikon. Die Uhr allein wiegt nur 19,5 Gramm, hinzu kommt noch das Gewicht des Armbandes.

Die GTS 2 Mini besitzt einen Pulsmesser und kann auch den Blutsauerstoffgehalt errechnen. Zudem hat die Uhr einen Bewegungssensor, ein Gyroskop, einen geomagnetischen Sensor, einen GPS- und Glonass-Empfänger und einen Umgebungslichtsensor. Nutzer können verschiedene sportliche Aktivitäten mit der Smartwatch tracken.

Akku soll lange halten

Die Uhr ist bis 5 ATM vor Wasser geschützt. Das bedeutet, dass Träger bedenkenlos mit ihr duschen gehen können, beim Schwimmen sollte aber nicht so tief getaucht werden. Die Smartwatch verwendet ein eigenes Betriebssystem, zum Koppeln mit einem Smartphone gibt es eine eigene App.

Der Akku hat eine Nennladung von 220 mAh. Huami spricht von einer typischen Nutzungsdauer von 14 Tagen pro Akkuladung, ohne genaue Details zu nennen, wie dieser Wert zustande kommt. Wird die GPS-Funktion häufig genutzt, dürfte sich die Laufzeit stark reduzieren.

Die Amazfit GTS 2 Mini soll ab Januar 2021 in Deutschland erhältlich sein und 100 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

gadthrawn 26. Dez 2020 / Themenstart

Amazfit BIP, diverse xiaomi Smartphones mit großem Akku bei wenig Nutzung - beim Wandern...

Sportstudent 23. Dez 2020 / Themenstart

Touché ;)

Sportstudent 23. Dez 2020 / Themenstart

Ich glaube Technikfaultier hatte sie auch 7 Tage (oder 14?) im Test. Die Uhr hat über die...

BadRobot 23. Dez 2020 / Themenstart

Nutzbar nur mit Alipay.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    •  /