• IT-Karriere:
  • Services:

Wear OS: Google macht Qualitätstest für Smartwatch-Apps verpflichtend

Bisher war der App-Review-Prozess vor der Veröffentlichung einer Anwendung für Wear OS freiwillig. Zur Steigerung der App-Qualität macht Google diese Überprüfung jetzt obligatorisch. Auch bereits veröffentlichte Anwendungen müssen die Untersuchung noch einmal durchlaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Watch OS auf der Huawei Watch 2
Watch OS auf der Huawei Watch 2 (Bild: Huawei)

Google hat bekanntgegeben, den bisher freiwilligen Überprüfungsprozess vor der Veröffentlichung einer Wear-OS-App verpflichtend zu machen. Damit soll die Qualität der für das Smartwatch-Betriebssystem verfügbaren Anwendungen verbessert werden.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Rosbach

Bisher konnten Programmierer freiwillig ihre App vor der Veröffentlichung im Play Store auf bestimmte Kriterien hin untersuchen lassen. Zu den häufigsten von Google untersuchten Punkten gehört die Unterstützung unterschiedlicher Display-Größen: Wear-OS-Smartwatches können rund oder eckig sein, manche runde Uhren haben zudem eine kleine Einbuchtung am unteren Rand.

Entwickler müssen Screenshot einreichen

Zur neuen Regelung gehört auch, dass Programmierer mit der Einreichung ihrer App einen Screenshot vorzeigen. Dieser wird von Google nicht veröffentlicht, da es sich in manchen Fällen auch um Screenshots handeln kann, die vor dem Release der App angefertigt wurden und nicht für die Veröffentlichung gedacht sind.

Google erkennt an, dass es Situationen gibt, in denen Entwickler ihre App in einem frühen Stadium testen müssen und sie daher veröffentlichen wollen, auch wenn sie die Qualitätsüberprüfung Googles nicht standhalten würde. In diesen Fällen können Programmierer entweder die APK direkt an die Testgruppe verteilen und den Play Store umgehen, oder die interne Testfunktion der Google Play Console verwenden. Diese erlaubt es, eine App mit bis zu 100 Test-Konten auszuprobieren.

Der App-Test ist nur für Wear-OS-Apps verpflichtend, nicht für normale Mobile-Anwendungen. Die Überprüfung ist ab dem 1. Oktober 2018 für neu eingereichte Tests obligatorisch. Bereits veröffentlichte Apps müssen ab dem 4. März 2019 überprüft werden - die Entwickler haben also noch Zeit, eventuelle Probleme auszubessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /