We Are Football: Anstoss-Macher meldet sich mit neuem Fußball-Manager zurück

Die Anstoss-Reihe gehört zu den beliebtesten Fußball-Managern der Gaming-Geschichte. Jetzt kündigt deren Erfinder einen neuen Genre-Vertreter an.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Fußball-Manager-Ikone Gerald Köhler meldet sich mit We Are Football zurück.
Fußball-Manager-Ikone Gerald Köhler meldet sich mit We Are Football zurück. (Bild: Winning Streak Games / THQ Nordic)

Der Game-Designer Gerald Köhler stellt mit seinem Unternehmen Winning Streak Games einen neuen Fußball-Manager in Aussicht. Köhler ist Erfinder der von 1993 bis 2006 vom deutschen Spieleentwickler Ascaron veröffentlichten Anstoss-Reihe sowie der von Electronic Arts herausgegebenen Fußball-Manager-Serie. Er gilt als Ikone des Genres.

Stellenmarkt
  1. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  2. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
Detailsuche

Das kommende PC-Spiel trägt den Titel We Are Football und soll am 10. Juni 2021 exklusiv für Windows auf Steam erscheinen. Den Vertrieb übernimmt Publisher THQ Nordic. Inhaltlich knüpft Köhler dort an, wo er mit der Anstoss-Reihe aufgehört und später mit Fußball-Manager-Serie weitergemacht hat. Spieler stellen eine Mannschaft sowie den dazugehörigen Mitarbeiterstab zusammen, bauen eine funktionierende Infrastruktur auf, kümmern sich um Sponsoren, Finanzen, Fan-Betreuung und alle erdenklichen Aspekte des Club-Managements. Alles mit dem Ziel, einen langfristig funktionierenden Verein auf die Beine zu stellen.

Die virtuellen Fußballer treten dabei als eigenständige Persönlichkeiten mit individuellem Entwicklungsbaum sowie eigenem psychologischen Profil auf, kommen standardmäßig aber ohne offizielle Lizenzen aus. Wie im Fall von Anstoss, ermöglicht ein Editor die Erstellung eigener Vereine und Ligen inklusive Gestaltung von Trikots und Wappen. Reale Mannschaften lassen sich entsprechend eigenständig nachbauen und mit anderen Spielern teilen. Alternativ gibt es zum Start des Spiels eine kostenpflichtige Erweiterung für Bundesliga-Lizenzen, die in Kooperation mit der DFL und dem DFB enstand.

Fußball-Manager für Einsteiger und Profis

We Are Football soll sowohl die Ansprüche erfahrener als auch neuer Spieler erfüllen. Der Einstieg ist nach Angaben des Entwicklers besonders zugänglich gehalten. Der Gesamtaufbau soll hingegen an die Komplexität der traditionellen Manager-Spiele angelehnt sein und Profis allen Spielraum bieten, um tief ins Geschehen einzusteigen. Einzelne Saisons sind innerhalb weniger Stunden absolvierbar und lassen sich per Hot-Seat-Modus bei Bedarf auch zu zweit an einem Rechner oder via Steam Remote Play spielen.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ob sich die neue Marke auf dem Feld der Fußball-Manager durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Die Konkurrenz ist groß. Im Juni 2021 setzt Kalypso Media als neuer Lizenzinhaber nach 15 Jahren die Anstoss-Reihe fort und veröffentlicht den neuen Ableger Anstoss 2022. Im Herbst folgt voraussichtlich ein weiterer Teil des Football Managers. Die Simulation von Sports Interactive und Sega gilt als Marktführer im Bereich der Fußball-Manager.

FIFA 22: Standard | PC Code - Origin

Punkten soll We Are Football vor allem mit dem Charme der Klassiker, der im starken Kontrast zum eher steril und trocken anmutenden Football Manager steht. Zudem will sich Winning Streak Games mit dem hohen Spieltempo und der Zugänglichkeit von Mitbewerbern absetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /