Abo
  • Services:

Anonymous als Haltung

"Wir sind keine Hackergruppe. Wir sind durchschnittliche Internetbürger", zitieren die Autoren aus einer Mitteilung von AnonOps nach der Operation Payback, mit der Anonymous jene ins Visier nahm, die Wikileaks von Spendeneinnahmen abschnitten. Man wollte nicht Hacker genannt werden, weil das für viele Außenstehende immer noch nach Kriminellen klingt - und weil viele der Teilnehmer eindeutig keine echten Hacker sind.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Was aber ist Anonymous nun? Man kann es als Organisationsform der Zukunft ansehen. Ohne Anführer, unberechenbar und ausdrücklich offen für alle, die mitmachen wollen. Man kann Anonymous auch als eine Haltung betrachten, als Ausdruck des Protests gegen eine Einschränkung oder gar Zensur der freien Meinungsäußerung, des freien Zugangs zu Informationen und der freien Kommunikation.

Autoren bemühen sich um kritische Haltung

An vielen Stellen ist dem Buch anzumerken, dass es innerhalb kürzester Zeit geschrieben wurde, nämlich zwischen Dezember 2011 und Januar 2012. Übergänge kommen abrupt, Einzelheiten etwa zur Geschichte der Guy-Fawkes-Maske werden in drei verschiedenen Abschnitten im Buch erklärt und in der chronologisch gehaltenen Aufzählung der Aktionen tauchen einige auf, deren Bedeutung für das Verständnis von Anonymous eher gering ist.

Dafür bemühen sich die Autoren um eine differenzierte, kritische Haltung, auch wenn sie selbst ganz offensichtlich fasziniert sind vom Potenzial der Armee der Namenlosen. Szene- und Fachbegriffe erklären sie dabei so, dass auch Laien sehr viel über Hacktivismus lernen, über den Zusammenprall von Verteidigern eines möglichst unregulierten Internets und denen, die diesen Raum beschränken wollen. Nebenbei erhalten die Leser einen Einblick in den rauen Humor der Anons.

 We are Anonymous: Das Aufbegehren der durchschnittlichen Internetbürger
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

hedgejus 04. Mär 2012

Ich habe von Christian Stöcker schon das Buch "Nerd-Attack" gelesen (vernascht oder...

Der Held vom... 24. Feb 2012

Da sind wir uns einig. Ohne die sigas, omos und sonstigen schillernden Regulars hier im...

Der Held vom... 24. Feb 2012

Richtig. Und das ist auch gut so. Entweder fehlt in diesem Satz ein Wort oder er enthält...

omo 22. Feb 2012

"am Ende der Sache nur schaden" Welcher Sache?

Der Held vom... 22. Feb 2012

Anonymus ist per se ein sehr diffuser Sammelbegriff wie "Terroristen...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /