Abo
  • Services:

WD20SPZX: Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

Mit dem Blue PC Mobile Hard Drive bietet Western Digital nun ebenfalls eine 7 mm dünne 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 TByte Speicherplatz an. Bisher gab es solch eine HDD für Notebooks nur von Seagate.

Artikel veröffentlicht am ,
Blue PC Mobile Hard Drive mit 2 TByte
Blue PC Mobile Hard Drive mit 2 TByte (Bild: WD)

Western Digital hat die WD20SPZX auf seiner US-amerikanischen Webseite gelistet (PDF), wie PC Watch berichtet. Dieses Modell des Blue PC Mobile Hard Drive ist eine 7 mm flache Festplatte im 2,5-Zoll-Format mit 2 TByte Kapazität. Die bisherige Variante, das intern WD20NPVZ genannte Modell des Blue PC Mobile Hard Drive, fällt mit 15 mm gut doppelt so dick aus.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Bisher hatte nur Seagate mit der Mobile HDD eine Festplatte mit 2 TByte in 2,5-Zoll-Bauweise und 7 mm im Angebot. Die nutzt zwei Platter mit jeweils 1 TByte und setzt auf die vergleichsweise neue SMR-Technik (Shingled Magnetic Recording) anstelle des althergebrachten Perpendicular Magnetic Recording (PMR). Bei SMR überlagern sich Datenspuren wie Dachziegel, was die Datendichte pro mm² auf Kosten der Schreibgeschwindigkeit steigert. Seagate gibt für die mit 5.400 Umdrehungen pro Minute rotierenden Mobile-HDDs eine Transferrate von 100 MByte pro Sekunde an, beim erneuten Beschreiben der überlappenden Spuren dürfte die Geschwindigkeit darunter liegen.

  • Blue PC Mobile Hard Drive mit 2 TByte (Bild: WD)
Blue PC Mobile Hard Drive mit 2 TByte (Bild: WD)

Auch das neue Blue PC Mobile Hard Drive weist 5.400 Umdrehungen pro Minute auf, hinzu kommen wie beim Seagate-Modell noch 128 MByte Cache. Beide Festplatten wiegen 90 Gramm, die bisherigen 2-TByte-Varianten mit mehr Plattern und 15 mm Bauhöhe kommen auf 140 Gramm (Seagate) beziehungsweise 180 Gramm (Western Digital).

HDDs mit 7 mm sind wichtig für flache Note- oder Ultrabooks, in die dickere Festplatten nicht hineinpassen. Allerdings gibt es auch noch quasi einen Zwischenschritt mit 9,5 mm Bauhöhe - kein Hersteller liefert hier aber mehr als 2 TByte. Wer 3 TByte, 4 TByte oder gar 5 TByte in 2,5-Zoll-Formfaktor möchte, muss zu einem 15 mm hohen Modell greifen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 59,79€ inkl. Rabatt
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Proctrap 24. Feb 2018

kann trotzdem nicht schaden (bei sql deiner Wahl) mal EXPLAIN zu nutzen. Ich übersehe...

JouMxyzptlk 24. Feb 2018

Das ist ausgemachter Schwachsinn. Grund: Dieser winzige 16 GB Flash, der bisher bei...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /