Abo
  • IT-Karriere:

WD20NPVT: 2 TByte auf 2,5 Zoll mit 15 mm

Mit der WD20NPVT bietet Western Digital eine interne 2,5-Zoll-Festplatte an, die bei einer Höhe von nur 15 mm 2 TByte Daten speichert.

Artikel veröffentlicht am ,
WD Green
WD Green (Bild: Western Digital)

Die neue Platte aus der Serie WD Green, WD20NPVT (PDF-Datenblatt), entspricht der 1,5-TByte-Platte WD15NPVT fast vollständig. Die 2,5-Zoll-Festplatten unterscheiden sich nur in der Kapazität.

Stellenmarkt
  1. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Haufe Group, Freiburg

So ist die WD20NPVT nur 15 mm hoch, verfügt über 8 MByte Cache und einen SATA-Anschluss mit 3 GBit/s und soll Daten mit maximal 135 MByte/s übertragen.

Die WD20NPVT wiegt rund 180 Gramm und wird hierzulande von diversen Händlern zu Preisen von rund 200 Euro gelistet. Einige geben an, die Platte sofort liefern zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 05. Aug 2012

Platterdichte...bei der Suche nach dem Begriff bei Google kam dieser Beitrag als erstes...

elgooG 04. Aug 2012

Bei Plattenpreisen von 200 Euro und 4-Layern sollte man sich so etwas auch vorher lieber...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /