WD Red: Festplatten-Klage kostet 2,7 Millionen US-Dollar

Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Artikel veröffentlicht am ,
WD Red für NAS
WD Red für NAS (Bild: Western Digital)

In den USA sieht es danach aus, als ob eine Sammelklage gegen Western Digital auf einen Vergleich hinausläuft: Wie Law Street (via Computerbase) berichtet, wird der Hersteller rund 2,7 Millionen US-Dollar wegen fehlerhaft gekennzeichneter Festplatten zahlen. Das entspricht zwischen 4 und 7 Dollar pro Kläger und HDD, was weit unter dem Kaufpreis liegt.

Stellenmarkt
  1. Technische Koordinatorin / Technischer Koordinator (w/m/d) der Servicestelle HfPolBW
    Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen
  2. IT-Systemadministrator II (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
Detailsuche

Western Digital hatte vor Frühling 2020 bei den für NAS-Systeme gedachten WD Red ohne Kennzeichnung zwei unterschiedliche Recording-Techniken verwendet, was in Peformance-Einbrüchen resultieren kann. Die regulären WD Red ohne Zusatz nutzen Shingled Magnetic Recording (SMR) statt klassischem Conventional Magnetic Recording (CMR), wie es bei den WD Red Plus/Pro eingesetzt wird.

Die SMR-Aufzeichnung mit überlappenden Spuren ermöglicht eine höhere Kapazität pro Platter, verringert aber die Schreibgeschwindigkeit deutlich, da auch angrenzende Spuren aktualisiert werden müssen. Einige Anwender stellten nach dem Einbau einer WD Red fest, dass es bei einem ZFS-Verbund nach ein bis zwei Stunden zu Error-Meldungen kam und die betroffene Festplatte aus dem Raid entfernt wurde.

Red-Modelle mittlerweile erkennbar

Seit Juni 2020 kennzeichnet Western Digital die WD-Red-Modelle und unterteilt sie in drei Klassen: Die HDDs ohne Suffix sind für leichte Workloads im SOHO-Segment (Small Office Home Office) ausgelegt, die WD Red Plus auch für SMB (Small & Medium Businesses) sowie intensive Workloads a là ZFS und die WD Red Pro für Big Business.

WD BLACK SN750 High-Performance NVMe M.2 interne Gaming SSD 1 TB
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auch wenn die Klage mit Western Digital nur einen Hersteller trifft, auch andere Markteilnehmer haben SMR-Festplatten ohne Kennzeichnung verwendet; jedoch nicht explizit für den NAS-Einsatz: Bei Seagate sind es die Barracuda ST2000DM008 (2 TByte), die Barracuda ST4000DM004 (4 TByte), die Barracuda ST8000DM004 (8 TByte) und die Desktop ST5000DM000 (5 TByte). Gleiches gilt für Toshiba bei den DT02 (4T und 6TB), den P300 (4TB und 6TB), den MQ04 (1TB und 2TB) sowie den L200 (1TB und 2TB).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Itanium-CPUs
Intels "Itanic" ist endgültig gesunken

Die letzten Itanium-CPUs wurden ausgeliefert, die Ära der gefloppten "unsinkbaren" Prozessoren ist damit definitiv zu Ende.

Itanium-CPUs: Intels Itanic ist endgültig gesunken
Artikel
  1. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

  2. Starkvind: Ikea bringt Luftreiniger mit Smarthome-Anschluss
    Starkvind
    Ikea bringt Luftreiniger mit Smarthome-Anschluss

    Ikea hat mit Starkvind einen Luftreiniger für kleine Räume vorgestellt, der an das Trådfri-Gateway angeschlossen und per App gesteuert werden kann.

  3. Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos
    Enuu
    Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

    Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

Weitsicht0711 17. Jun 2021 / Themenstart

Ich auch nicht, für so blöd habe ich die auch nicht gehalten. Dann habe ich eine Doku...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /